Köln Nachrichten Köln Blaulicht

09082018_Polizeieinsatz_Kalk

Eine knappe Stunde nach der Alarmierung hatte die Feuerwehr den Brand gelöscht. 

Feuer in Keller einer Asylunterkunft in Köln-Kalk

Köln | Die Feuerwehr Köln musste am heutigen Donnerstagmittag zu einem Brand in einer Asylunterkunft in der Thessaloniki-Allee in Köln-Kalk ausrücken. Das Feuer war schnell gelöscht, sieben Personen mussten mit Drehleitern gerettet werden.

Wie der Einsatzleiter, Feuerwehrchef Johannes Freyrer, vor Ort bestätigte, begann der Einsatz der Kölner Feuerwehr um 14:50 Uhr. Im Untergeschoss der Unterkunft für Flüchtlinge hatten sich offenbar elektrische Geräte (Waschmaschinen) entzündet, hier befinden sich neben Lagerräumen auch eine Waschküche. Der dadurch entstandene Rauch zog ins Treppenhaus und verhinderte so, dass die Bewohner sich über die üblichen Fluchtwege in Sicherheit bringen konnten. Den eigentlichen Brandherd konnten die Einsatzkräfte schnell lokalisieren und löschen.

Mit Drehleitern retteten die Einsatzkräfte sieben Personen, die allesamt mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser eingeliefert wurden. Schwer verletzt wurde niemand, betonte Freyrer gegenüber der Redaktion. Die Verletzten hatten durchweg Symptome einer leichten Rauchgasvergiftung, nicht alle geretteten Personen mussten medizinisch behandelt werden, da das Gebäude vorwiegend von Familien bewohnt ist. Insgesamt wurden 13 Personen zur Beobachtung in Krankenhäuser gebracht. Die Feuerwehr bestätigte am frühen Abend, dass zehn Personen eine leichte Rauchgasvergiftung davontrugen, darunter fünf Kinder.

An dem Einsatz waren gleich vier Feuerwachen (Innenstadt, Deutz, Marienburg und Weidenpesch) beteiligt, außerdem waren zwei Notärzte vor Ort, die sich um die Verletzten kümmerten. Insgesamt waren 45 Einsatzkräfte der Feuerwehr mit 17 Fahrzeugen im Einsatz.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

senior_polizei_12122018

Köln | Die Polizei Bonn sucht nach Martin Fritz G. – auch in Köln. Der 85-Jährige wird seit dem heutigen Morgen vermisst. Der Mann sei gegen 9:45 Uhr in eine Stadtbahn der Linie 18 in Fahrtrichtung Köln eingestiegen. Seitdem wird er vermisst. Der Senior leidet an Demenz und ist orientierungslos.

rettungsdienst392011a

Köln | Am heutigen Donnerstagmorgen ereignete sich im Nordwesten Kölns ein Verkehrsunfall. Offenbar hatte der 70-jährige Fahrer während seiner morgendlichen Fahrt das Bewusstsein verloren. Zeugen begannen sofort nach dem Unfall mit Reanimationsmaßnahmen.

pol_05022015f

Köln | Im Umfeld einer Shisha-Bar im rechtsrheinischen Stadtteil Höhenberg sollen erneut Schüsse gefallen sein. Verletzt wurde offenbar niemand. Lediglich an einem geparkten Pkw stellten die Ermittler ein Einschussloch fest. Nun werden Zeugen gesucht.

Ehrenamtspreis Köln 2018

ehrenamtspreis_zusammen_31082108neu_klein

Die Kölner Ehrenamtspreisträger 2018

In einer Multimedia-Reportagereihe beschäftigte sich report-K Redakteur Ralph Kruppa im Vorfeld des Kölner Ehrenamtstages am 2. September 2018 mit den Gewinnern des Ehrenamtspreises der Stadt Köln in den Kategorien Einzelpersonen und Vereine/Initiativen. Ergebnis ist eine Serie, die eine beeindruckende Vielfalt an Themen sowie einen Einblick in die Geschichten der einzelnen gewürdigten Persönlichkeiten zeigt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN