Köln Nachrichten Köln Blaulicht

rheinland_raffinerie15102012

Hochfackeln in der Nacht im Kölner Süden

Feuer in Köln Godorf – Feuerwehr nimmt Warnmeldung zurück

Köln | aktualisiert| Die Kölner Feuerwehr meldet einen Brand im Stadtteil Godorf. Was und wo es brennt sagte die Feuerwehr zunächst nicht. Die Feuerwehr warnte allerdings die Bevölkerung und bat diese Fenster und Türen zu schließen. Zudem sollten Lüftungs- und Klimaanlagen ausgeschaltet werden. Es komme zu Geruchsbelästigungen und Rauchverwirbelungen am Boden. so die Kölner Feuerwehr. Die Stadt meldete zunächst, dass die Rauchentwicklung nachgelassen habe und um 16:51 Uhr nahm die Kölner Berufsfeuerwehr die Warnmeldung für die Bevölkerung zurück.

22:05 Uhr > Das Unternehmen Lyondell Basell teilte mit, dass der Brand von der Werkfeuerwehr gelöscht wurde. Die Anlage die aufgrund des Brandes heruntergefahren wurde, wird jetzt wieder in Betrieb genommen. Dadurch werde auch immer wieder die große Fackel sichtbar sein. Die öffentlichen Feuerwehren, so das Unternehmen, hätten bei ihren Messungen keine Auffälligkeiten festgestellt. Die Kölner Berufsfeuerwehr erklärte, dass sie an keiner von ihr ausgewählten Messtellen "außergewöhnliche Stoffe" nachgewiesen habe. Zudem sei an keinem der Messpunkte Verbrennungsprodukte die niedergegangen sein könnten festgestellt wurden. Die Berufsfeuerwehr Köln beendete ihren Einsatz um 16:51 Uhr.

17:27 Uhr > Auf Nachfrage von report-K reagierte auch das Unternehmen die Lyondell Basell. Gegen 15:30 Uhr habe es in einer Trafoanlage eine Rauchentwicklungen gegeben. Es werden Luftmessungen durchgeführt und die Behörden seien informiert. Es gebe keine Verletzten auf dem Werksgelände, so der Sprecher der Unternehmens Andreas Anker. Es werden weitere Informationen gesammelt, die sobald sie vorliegen veröffentlicht werden, so das Unternehmen.

16:12 Uhr > Mittlerweile erklärt die Stadt Köln schriftlich, dass auf dem Betriebsgelände des Chemiekonzerns Basell ein Trafo brenne. Durch den Brand gebe es eine starke Rauchentwicklung. Personen sollten sich nicht in den Rauch begeben, so der Rat der Stadt Köln. Zudem so die Stadt sei auf dem Firmengelände der Strom ausgefallen und daher seien die Hochfackeln angesprungen.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

handschellen_18-02-2014

Köln | Zuerst die gute Nachricht, der mutmassliche Täter konnte in seiner Wohnung in Köln-Chorweiler festgenommen werden, nachdem er am Montagabend eine Prostituierte attackiert hatte. Die Polizei sucht weitere Geschädigte.

pol_05022015e

Köln | Am gestrigen Dienstag gegen 12:30 Uhr hat sich ein schwerer Unfall am Zebrastreifen Venloer Straße in Höhe Gutenbergstraße ereignet. Eine 25-jährige Fußgängerin wurde schwer verletzt.

nagelstudio_pixabay_22052019

Köln | Der Kölner Zoll hat 27 Nagelstudios in Köln und der Region kontrolliert. In seiner Bilanz stellt die Behörde fest, dass 26 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sich illegal in Deutschland aufhalten. Unter den Illegalen befanden sich 5 Minderjährige. Zudem spricht der Zoll vom Verdacht auf Unterschreitung des Mindestlohns und Sozialversicherungsbetrug.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >