Köln Nachrichten Köln Blaulicht

pol_nachts1232011a

Feuerwehrmann bei Einsatz auf der A3 schwer verletzt

Köln | Auf der A3 zwischen Rösrath und Lohmar-Nord war die Feuerwehr im Einsatz. Die Unfallstelle abgesichert, die Einsatzkräfte mit Aufräumarbeiten eines Alleinunfalles beschäftigt. Dabei wurde ein 33-jähriger Fahrer eines BMW-Mietwagens gegen 21:50 Uhr schwer verletzt. Gegen 23:15 Uhr verlor ein 23-jähriger BMW-Fahrer mutmasslich wegen unangepaßter Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr in den abgesperrten Bereich der Unfallstelle. Er erfaßte einen Feuerwehrmann und verletzte diesen lebensgefährlich.

Auch der erste Unfall, so die Polizei, ereignete sich, aufgrund nicht angepaßter Geschwindigkeit. Der 33-jährige BMW-Fahrer schleuderte in der langgezogenen Rechtskurve und überschlug sich mehrfach. Der schwerverletzte Fahrer wurde im Rettungswagen in eine Klinik gefahren. Der 23-jährige BMW-Fahrer soll sich mit hoher Geschwindigkeit der Unfallstelle auf der linken Spur genähert haben. Ein vor ihm fahrendes Fahrzeug bremste aus Sicherheitsgründen ab. Damit es nicht zur Kollission kommt wich der 23-Jährige aus und fuhr direkt in die abgesicherte Unfallstelle.

Dort traf er mit seinem Fahrzeug frontal den 34-jährigen Feuerwehrmann. Die Polizei schildert die nächsten Momente so: „Dieser wurde mitgeschliffen und letztlich unter dem Heck des entgegen der Fahrtrichtung stehengebliebenen BMW eingeklemmt. Im Rettungswagen wurde er in ein Krankenhaus gefahren und dort notoperiert.“ Die Richtungsfahrbahn wurde anschließend komplett gesperrt. Der 23-jährige Fahrer wurde leicht verletzt, im entnahm ein Arzt eine Blutprobe.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

feuerwehr_symbol22122012

Köln | Gegen 5:00 Uhr wurden die Rettungskräfte der Kölner Feuerwehr zu einem Einsatz nach Köln-Kalk gerufen worden. Ein Mann war durch ein altes Dach einer Industriehalle durchgebrochen und nach Angaben der Feuerwehr rund acht Meter in die Tiefe gestürzt. Er lag in einem Schacht, als die Retter den Einsatzort erreichten. Er wurde in eine Klinik der Maximalversorgung gebracht.

Polizei_NRW_3032012

Köln | Das Innenministerium von Nordrhein-Westfalen hat einen Erlaß zu Silvester herausgeben. 5.700 Beamte sollen an diesem Jahreswechsel zum Einsatz kommen, alle 18 Hundertschaften der Bereitschaftspolizei werden in Dienst gestellt.

Bupo_3032012a

Berlin | Bundespolizisten erhalten bis auf Weiteres keine Körperkameras. Der Hauptpersonalrat der Bundespolizei stoppte die Beschaffung von rund 2.300 sogenannten Bodycams eines Herstellers, berichtet der "Spiegel". Das Bundesinnenministerium und die Bundespolizeiführung hatten die Personalvertreter mit ihrer Entscheidung überrumpelt, so das Magazin.

KARNEVAL NACHRICHTEN

Weihnachtsmärkte in Köln 2017

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS