Köln Nachrichten Köln Blaulicht

gremberg2532013

Flughafen Autobahn: Chaos nach Auffahrunfällen

Köln | Sehr viel Geduld mussten heute Kölns Autofahrer auf der A559, der Flughafenautobahn in Richtung Innenstadt und Autobahn 4 aufbringen. Eine ganze Reihe von Auffahrunfällen sorgte für totales Chaos im rechtsrheinischen Köln rund um die Frankfurter Straße. Alleine auf der A 559 gab es über sechs Kilometer Stau.

Ein schwarzer PKW soll den Unfall verursacht haben, in dem der Fahrer abrupt von der linken Spur nach rechts gewechselt haben soll. Durch sein Manöver mussten andere PKW bremsen und in der Folge ereigneten sich drei Auffahrunfälle. Drei Personen wurden leicht verletzt und mussten sich einer ambulanten Behandlung im Krankenhaus unterziehen. Die Polizei Köln spricht von erheblichem Sachschaden. Die Autobahn war bis 14:30 Uhr gesperrt.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

feuerwehr_2010

Köln | Die Kölner Feuerwehr hat in der vergangenen Nacht einen Kellerbrand in der Jesuitengasse in Köln-Weidenpesch gelöscht. Der Notruf sei um 4:12 Uhr bei der Feuerwehr eingegangen. Eine 30-jährige Frau wurde leicht verletzt und in eine Klinik gefahren. Sie hatte Rauchgas eingeatmet.

notarzt22122012c

Köln | Passanten hatten am gestrigen Donnerstagnachmittag gegen 13:40 Uhr der Polizei einen schwer verletzten 42-jährigen Mann in der Eisenbahn-Unterführung Auenweg in Köln-Deutz gemeldet. Rettungskräfte stellten „schwerste Kopfverletzungen“ fest. Die Polizei ermittelt und sucht Zeugen.

Köln | Am Dienstagabend war durch einen Zusammenstoß mit einem Bus ein 63-jähriger E-Bike-Fahrer tödlich verletzt worden. (report-K berichtete >) Die Polizei sucht Zeugen, etwa Fahrgäste des KVB-Busses, um festzustellen wie der Bus fuhr und die Position des Radfahrers vor und zum Zeitpunkt des Unfalls war.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Studierende beleuchten Europawahl 2019

europawahl2019_studentengruppe01

Studierende der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) beschäftigten sich im November 2018 mit europäischen Themen, wie Flüchtlings- oder Umweltpolitk sowie regionalen Förderprogrammen oder dem "Erasmus+"-Programm der EU. Am 26. Mai 2019 wählt Europa ein neues Parlament.

Hier gehts zum Spezial: Kölner Studierende blicken auf die Europawahl 2019 >