Köln Nachrichten Köln Blaulicht

zoll2010

Symbolfoto

Flughafen Köln/Bonn: Zoll entdeckt flüssiges Kokain in Fotorahmen

Köln | Zöllner am Flughafen Köln/Bonn haben gleich zweimal flüssiges Kokain aus Südamerika sichergestellt. Insgesamt fast 800 ml Kokain wurden laut Zollbericht beschlagnahmt.

Beide Sendungen des gleichen Absenders seien für verschiedene Empfänger in Südwesteuropa bestimmt gewesen, so der Zoll. Angemeldet waren sie als Fotobildhalter und Fotos mit Rahmen.

Einer der Bildhalter sei durch den Transport beschädigt und die Kartonage mit einer flüssigen Substanz durchtränkt gewesen, so der Zollbericht. Ein Schnelltest reagierte positiv auf Kokain.

Röntgenaufnahmen des Fotos der zweiten Sendung ließen einen Hohlraum zwischen Vorder- und Rückseite erkennen, so der Zoll. Die Beamten bohrten das Foto an und es trat Flüssigkeit aus. Auch hier reagierte der Drogenschnelltest positiv auf Kokain. Das Rauschgift hat laut Angaben des Zolls einen Straßenverkaufswert von über 50.000 Euro.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

pol_2932011

Köln | Ein 36-jähriger Stadtbahn-Fahrer der Linie 1 musste am frühen Sonntagmorgen, 25. Juni, eine starke Bremsung vornehmen, um einen Zusammenstoß mit einem kreuzenden Mercedes zu verhindern. Bei der Bremsung soll eine 30-Jährige in der Stadtbahn gestürzt und sich schwer verletzte haben. Der Autofahrer soll sich vom Unfallort in Köln-Braunsfeld entfernt haben. Die Kölner Polizei sucht nun nach Zeugen.

feuerwehr_26062017

Köln | Die Stadt Köln teilte heute mit, dass Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Köln beim G20-Gipfel am 7. und 8. Juni im Einsatz sind. Die Hamburger Feuerwehr hatte Kräfte der Analytischen Task Force angefordert. Auch Kräfte der Berufsfeuerwehr Dortmund werden in Hamburg sein. Die Stadt Köln stellt fest, dass  im Rahmen der Notfallplanung NRW die in Köln und Dortmund verbliebenen Kräfte im Einsatzfall vor Ort zusammengeführt werden.

marihuana_Polizei_koeln_26062017

Köln | Marihuana im Wert von einer halben Millionen Euro beschlagnahmte die Kölner Polizei heute in der Wohnung eines vorbestraften Drogenhändlers in dessen Wohnung in Köln Porz-Grengel. Gewicht des Drogenfundes: 55 Kilogramm. Die Polizei kam dem Dealer durch einen Hinweis auf die Spur

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets