Köln Nachrichten Köln Blaulicht

unfall_13012015

Der Fiesta hat sich überschlagen

Frankfurter Straße: Fiesta landet nach Unfall auf dem Dach

Köln | aktualisiert | Zwei leichtverletzte Fahrer standen am Ende neben ihren beschädigten Fahrzeugen und einem Unfall den die Polizei mit den Worten „Großes Schadensbild“ umschreibt. Der Fiesta eines 75-jährigen Mannes landete auf dem Dach auf der Frankfurter Straße in Höhe der Anschlussstelle zur B55a.
---
Ein Video des Unfalls finden Sie auf der Facebookseite von report-K >
---

unfall_13012015a

Der 51-jährige Fahrer eines Kleintransporters wollte aus Richtung Ostheim kommend auf die B55a in Richtung Zentrum abbiegen. Bei dem Linksabbiegevorgang muss er den ihm aus Porz in Richtung Ostheim fahrenden entgegenkommenden Fiesta übersehen haben. Es kam zum Frontalzusammenstoß auf der linken Seite. Der Fiesta schleuderte und drehte sich auf das Dach. Auch eine Straßenlaterne wurde in Mitleidenschaft gezogen, sie musste entfernt werden. Der genaue Unfallhergang ist noch nicht abschließend geklärt, die Polizei schließt auch einen Rotlichtverstoß nicht aus.

Beide Männer blieben bei dem Unfall nahezu unverletzt. Der Fahrer des Fiesta zog sich nach ersten Erkenntnissen eine Verletzung an der Hand zu. Der Fahrer des Kleintransporters blieb ebenfalls unverletzt. Die Frankfurter Straße war stadteinwärts wegen der Bergungsarbeiten gesperrt, aber stadtauswärts frei. Das VU Team der Kölner Polizei soll jetzt den Unfallhergang exakt prüfen.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

pol_572013d

Köln | Bei einem Verkehrsunfall am Rudolfplatz in der Kölner Innenstadt ist am heutigen Vormittag gegen 11:30 Uhr ein 54-Jähriger Fußgänger schwer verletzt worden. Der 54-Jährige war von einer Straßenbahn erfasst und mitgeschleift worden.

D_Polizei_Krad_06122015

Köln | In Köln-Ehrenfeld ist am Montagnachmittag ein 13-Jähriger Fußgänger von einem Pkw erfasst worden, als dieser die Straße überqueren wollte. Dabei verletzte sich der 13-Jährige schwer. Er wurde von den Rettungskräften in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

D_Blaulicht_14102016

Köln | Polizeibeamte haben am Montagabend, 27. März, einen 29-Jährigen gegen 19:30 Uhr in der Nähe seiner Wohnung in Köln-Longerich festgenommen. Ihm werde derzeit vorgeworfen an der Tötung eines 37-Jährigen in Köln-Weidenpesch beteiligt gewesen zu sein. Der Festgenommene war nach der Tat auf der Flucht. Weitere Auskünfte zum Ermittlungsstand der Mordkommission können derzeit nicht gegeben werden.

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets