Köln Nachrichten Köln Blaulicht

pol_05022015b

Friesenplatz - Vier Männer geraten aneinander – zwei Schwerverletzte

Köln | In der Zwischenebene des Friesenplatzes der Kölner Stadtbahn kam es am gestrigen Donnerstag gegen 17 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen vier Männern. Dabei wurde ein 44-Jähriger durch Schnitte im Gesicht und am Kopf verwendet. Ein 46-jähriger Mann wurde so schwer durch Schläge am Kopf verletzt, dass die Polizei von Lebensgefahr spricht. Die Polizei vermutet, dass es sich um eine Auseinandersetzung in der Drogenszene handelt.

Die beiden Angreifer sind bislang unbekannt und daher sucht die Kölner Polizei Zeugen. Die eingesetzten Beamten an der Haltestelle Friesenplatz trafen nur noch den 44-jährigen verletzten Mann mit stark blutenden Kopfwunden. Er erläuterte den Angriff durch die Unbekannten, lehnte aber eine Behandlung durch Rettungskräfte ab und verließ nach Aufnahme der Anzeige den Tatort.

Der 46-jährige Mann mit den lebensgefährlichen Kopfverletzungen hatte sich schon zuvor in eine Wohnung nach Neuehrenfeld zurückgezogen. Dort trafen Beamte den 44-Jährigen an, der angab, das sein Mitbewohner ebenfalls am Friesenplatz angegriffen und jetzt in der Wohnung zusammengebrochen sei. Der Rettungsdienst brachte den bewußtlosen Mann in eine Klinik.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

Köln | An der Zülpicher Straße trat ein 68-Jähriger auf Höhe der Haltestelle Lindenburg zwischen geparkten Fahrzeugen auf die Straße. Er wurde von einem Fiat erfasst, prallte mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe und fiel auf die Fahrbahn. Mit schweren Verletzungen brachten ihn Rettungskräfte in eine Klinik.

Köln | Gegen 4:30 Uhr rammte ein bislang Unbekannter einem 21-Jährigen vor der Diskothek E-Feld Cologne ein Messer in den Oberschenkel. Das berichtet die Kölner Polizei. Die Freundin des Opfers gab an, eine Frau und einen Mann wegrennen gesehen zu haben. Die Polizei sucht Zeugen.

polizei2009

Köln | In der Samstagnacht ist auf der Kölner Stadtautobahn ein PKW beschossen worden. Die Kölner Polizei richtete eine Mordkommission ein. Ein 21-Jähriger wurde lebensgefährlich verletzt.

Ehrenamtspreis Köln 2018

ehrenamtspreis_zusammen_31082108neu_klein

Die Kölner Ehrenamtspreisträger 2018

In einer Multimedia-Reportagereihe beschäftigte sich report-K Redakteur Ralph Kruppa im Vorfeld des Kölner Ehrenamtstages am 2. September 2018 mit den Gewinnern des Ehrenamtspreises der Stadt Köln in den Kategorien Einzelpersonen und Vereine/Initiativen. Ergebnis ist eine Serie, die eine beeindruckende Vielfalt an Themen sowie einen Einblick in die Geschichten der einzelnen gewürdigten Persönlichkeiten zeigt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN