Köln Nachrichten Köln Blaulicht

pol_05022015b

Friesenplatz - Vier Männer geraten aneinander – zwei Schwerverletzte

Köln | In der Zwischenebene des Friesenplatzes der Kölner Stadtbahn kam es am gestrigen Donnerstag gegen 17 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen vier Männern. Dabei wurde ein 44-Jähriger durch Schnitte im Gesicht und am Kopf verwendet. Ein 46-jähriger Mann wurde so schwer durch Schläge am Kopf verletzt, dass die Polizei von Lebensgefahr spricht. Die Polizei vermutet, dass es sich um eine Auseinandersetzung in der Drogenszene handelt.

Die beiden Angreifer sind bislang unbekannt und daher sucht die Kölner Polizei Zeugen. Die eingesetzten Beamten an der Haltestelle Friesenplatz trafen nur noch den 44-jährigen verletzten Mann mit stark blutenden Kopfwunden. Er erläuterte den Angriff durch die Unbekannten, lehnte aber eine Behandlung durch Rettungskräfte ab und verließ nach Aufnahme der Anzeige den Tatort.

Der 46-jährige Mann mit den lebensgefährlichen Kopfverletzungen hatte sich schon zuvor in eine Wohnung nach Neuehrenfeld zurückgezogen. Dort trafen Beamte den 44-Jährigen an, der angab, das sein Mitbewohner ebenfalls am Friesenplatz angegriffen und jetzt in der Wohnung zusammengebrochen sei. Der Rettungsdienst brachte den bewußtlosen Mann in eine Klinik.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

Köln | Ein Kölner Ehepaar wurde gegen Mitternacht Opfer eines Raubüberfalls in der Urbanstraße. Zwei junge Männer zwischen 18 und 25 Jahre alt, bekleidet mit dunklen Kapuzenpullis, bedrohten die Senioren mit einer silbernen Pistole.

pol_2932011a

Köln | Am heutigen Freitagmorgen ist eine 57-jährige Frau in einer Wohnung in Köln-Brück mit erheblichen Schnittverletzungen aufgefunden worden. Das teilt die Kölner Polizei heute mit. Dringend tatverdächtig sei eine 52-jährige Nachbarin. Eine Mordkommission der Polizei Köln hat nun die Ermittlungen aufgenommen.

pol_05022015f

Köln | Ein bereits polizeibekannter 17-Jähriger soll in der Nacht auf Freitag, 16. Februar, versucht haben, einen 62-jährigen Kölner Hotelportier zu berauben. Kurz darauf wurde der 17-Jährige an der Von-Werth-Straße von der Polizei aufgegriffen.

Report-K Karnevalsplauderei

karnevalsplauderei_finale_kl

Karnevalsplauderei bei report-K

80 unterschiedliche Gruppen, vom Traditionskorps, Frack- und Familiengesellschaften, Tanzgruppen, Bands oder die Macher des alternativen Karnevals erzählten Ihre Geschichten bei der Karnevalsplauderei 2018 von report-K / Internetzeitung Köln. Diese finden Sie alle in der Karnevalzeitung der jecken Beilage von report-K.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN