Köln Nachrichten Köln Blaulicht

unfall_2532013

Ein Beamter der Kölner Polizei nimmt die Spuren des Unfalls auf

Fußgänger kollidiert mit KVB Bahn – lebensgefährlich verletzt

Köln | Die Schranken waren herabgelassen an der KVB Haltestelle „Kalker Friedhof“. Dennoch ging ein etwa 60-jähriger Mann einfach weiter. Eine Bahn der Linie 1 erfasste den Mann und verletzte ihn lebensgefährlich. Die Hohensyburgstraße wurde für mehrere Stunden gesperrt. Da die Identität des Mannes ungeklärt ist, bittet die Polizei die Bevölkerung um Mithilfe.

Zeugen bestätigten der Polizei dass der Mann sowohl Schranken, wie auch das Rotlicht ignoriert habe. Die Bahn, die den Mann erfasste kam aus der Kölner Innenstadt und war in Richtung Bensberg unterwegs. Der Mann soll von der Bahn seitlich erfasst und dabei zurückgeschleudert worden sein. Der Mann wurde vor Ort reanimiert und anschließend in eine Klinik transportiert. Der Straßenbahnfahrer erlitt einen Schock. Bahn- und Straßenverkehr waren für rund zwei Stunden unterbrochen.

Das Unfallopfer trug:
- Jeans
- Braune Jacke, Kapuze mit Fellkragen
- Schwarzer Pullover
- Schwarze Schuhe

Das ermittelnde Verkehrskommissariat 2 bittet dringend um sachdienliche Angaben zur Identität des unbekannten Mannes unter Tel.-Nr. 0221/229-0 oder per Email auf info@polizei-koeln.de.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

Köln | Über einen Überfall in Köln-Wahn am Dienstagabend gegen 18:48 Uhr berichtet die Kölner Polizei. Zwei Männer bedrohten die 46-jährige Mitarbeiterin mit einer Schusswaffe, erbeuteten Bargeld und das Smartphone sowie die Geldbörse der Angestellten. Das Geschäft liegt auf der Frankfurter Straße. Die Polizei sucht Zeugen.

feuerwehr_2010

Köln | Gegen 18:30 Uhr hat eine Stadtbahn der Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) auf der Luxemburger Straße eine 27-jährige Frau erfasst. Die Frau musste von der Feuerwehr befreit werden und erlag kurze Zeit später ihren schweren Verletzungen in einer Kölner Klinik.

pol_572013a

Köln | Ein 63-jähriger E-Bike-Fahrer wurde gestern Abend gegen 18:50 Uhr von einem Bus der Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) in Rodenkirchen an der Kreuzung Brückenstraße/Friedrich-Ebert-Straße erfasst und überrollt. Der angeforderte Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Der Unfallhergang wirft Fragen auf.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Studierende beleuchten Europawahl 2019

europawahl2019_studentengruppe01

Studierende der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) beschäftigten sich im November 2018 mit europäischen Themen, wie Flüchtlings- oder Umweltpolitk sowie regionalen Förderprogrammen oder dem "Erasmus+"-Programm der EU. Am 26. Mai 2019 wählt Europa ein neues Parlament.

Hier gehts zum Spezial: Kölner Studierende blicken auf die Europawahl 2019 >