Köln Nachrichten Köln Blaulicht

pol_572013d

Hauptbahnhof: Bundespolizei sucht Taschendieb und Messerstecher

Köln | In einem Schnellrestaurant im Kölner Hauptbahnhof kam es heute Morgen zum Diebstahl einer Geldbörse. Die Bestohlenen stellten einen der mutmasslichen Täter in der Nähe des Musical Domes. Dort zückte der Tatverdächtige ein Messer. Bei dem anschließenden Handgemenge wurde sowohl der Bestohlene, als auch der mutmaßliche Täter verletzt. Die Bundespolizei sucht Zeugen.

Mehrere Menschen, die die Bundespolizei als Clique bezeichnet, waren in dem Schnellrestaurant kurz nach sechs Uhr Morgens beim Essen. Ein 19-jähriger Mann hatte seine Geldbörse auf dem Tisch offen liegen gelassen. Einer der Tatverdächtigen hatte den Geschädigten in ein Gespräch verwickelt. Dieser bemerkte, dass seine Börse fehlte und bemerkte dass ein weiterer junger Mann das Schnellrestaurant verlassen wollte. Er sprach diesen an, dieser leugnete allerdings die Tat.

Weitere Mitglieder der Gruppe stellten diesen kurze Zeit ein weiteres Mal am Musical Dome. Hier gestand er die Tat und gab die Geldbörse heraus. Allerdings zückte der Mann auch ein Messer. Im Handgemenge wurde der Geschädigte und der Tatverdächtige verletzt. Zeugen sagten gegenüber der Polizei aus, dass der Tatverdächtige stark geblutet habe. Der Bestohlene wurde an der Hand verletzt. Beide Männer seien in Richtung Innenstadt geflohen, so die Bundespolizei.

Die Bundespolizei beschreibt die Täter so: Tatverdächtiger Nr. 1, ca. 25 Jahre alt, ca. 1,75 m groß, kurzes, lockiges Haar, die an den Seiten kurz geschnitten waren. Er trug eine Jeans und schwarze Lederjacke. Der zweite Tatverdächtige sei ca. 30 Jahre alt, Brillenträger, bekleidet mit einer schwarzen Jacke und drei Tage Bart. Beide Männer könnten aus Nordafrika stammen.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

schrott_LKW_polizei_25062017

Köln | Die LKW-Experten der Kölner Polizei hielten am Freitag gegen 10 Uhr auf der Autobahn A4 in Richtung Köln einen LKW mit Anhänger an. Der 7,5 Tonner wurde nach einer Untersuchung beim TÜV Rheinland stillgelegt, so gravierend sind die Mängel. Gegen den Halter und Fahrer wurden Ordnungswidrigkeitenanzeigen geschrieben.

Diese Bilder veröffentlichte die Kölner Polizei von dem Schrott-LKW >

Köln | Der Unfall ereignete sich bereits am Donnerstagabend im Kreuzungsbereich „Im Medipark“ und Erftstraße. Eine 42-jährige Radfahrerin stürzte, weil ihr ein Radfahrer verbotswidrig auf der falschen Straßenseite fahrend entgegenkam. Sie verletzte sich bei diesem Sturz. Jetzt sucht die Kölner Polizei Zeugen die rund um die Maybachstraße am Donnerstag gegen 19:20 Uhr Beobachtungen gemacht haben.

pol_nacht_712014

Köln | Die Kölner Polizei meldet einen Überfall auf zwei 17-jährige Jugendliche im Friedenspark in der Kölner Südstadt. Die fünf mutmasslichen Täter sind zwischen 17 und 21 Jahren alt. Die Jugendlichen waren in dem Park zunächst in Streit geraten, danach kam es zu körperlichen Auseinandersetzungen. Einem der Jugendlichen wurde ein Mobiltelefon und eine Geldbörse gestohlen.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets