Köln Nachrichten Köln Blaulicht

pol_05022015c

Hells Angels MC Concrete City und Clan 81 Germany in NRW verboten

Köln | Der nordrhein-westfälische Innenminister Herbert Reul hat die Hells Angels MC Concrete City und denClan 81 Germany verboten. Seit 6:00 Uhr durchsuchen nach Angaben des Ministeriums 700 Beamte Objekte in ganz NRW, darunter auch in Köln. Das Verbot wird damit begründet, dass der Rockerklub gegen Strafgesetze verstoße. Der Innenminister spricht von einer Parallelgesellschaft die das Gewaltmonopol des Staates missachte. Das Vermögen des Vereins wird beschlagnahmt.

Man durchsuche mehr als 50 Wohnungen und Geschäftsräume der beiden Klubs in den folgenden Städten und Gemeinden: Erkrath, Wülfrath, Düsseldorf, Ratingen, Wuppertal, Köln, Leverkusen, Bergheim, Neuss, Pulheim, Kevelaer, Goch, Rösrath, Heiligenhaus, Krefeld und Warendorf. Der neue Innenminister kündigte eine Null-Toleranz-Strategie gegen die Rockerszene an und dass auch in Zukunft einzelne Charter und Chapter verboten werden, wenn sie sich nicht an Recht und Gesetz halten.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

Köln | Ein Kölner Ehepaar wurde gegen Mitternacht Opfer eines Raubüberfalls in der Urbanstraße. Zwei junge Männer zwischen 18 und 25 Jahre alt, bekleidet mit dunklen Kapuzenpullis, bedrohten die Senioren mit einer silbernen Pistole.

pol_2932011a

Köln | Am heutigen Freitagmorgen ist eine 57-jährige Frau in einer Wohnung in Köln-Brück mit erheblichen Schnittverletzungen aufgefunden worden. Das teilt die Kölner Polizei heute mit. Dringend tatverdächtig sei eine 52-jährige Nachbarin. Eine Mordkommission der Polizei Köln hat nun die Ermittlungen aufgenommen.

pol_05022015f

Köln | Ein bereits polizeibekannter 17-Jähriger soll in der Nacht auf Freitag, 16. Februar, versucht haben, einen 62-jährigen Kölner Hotelportier zu berauben. Kurz darauf wurde der 17-Jährige an der Von-Werth-Straße von der Polizei aufgegriffen.

Report-K Karnevalsplauderei

karnevalsplauderei_finale_kl

Karnevalsplauderei bei report-K

80 unterschiedliche Gruppen, vom Traditionskorps, Frack- und Familiengesellschaften, Tanzgruppen, Bands oder die Macher des alternativen Karnevals erzählten Ihre Geschichten bei der Karnevalsplauderei 2018 von report-K / Internetzeitung Köln. Diese finden Sie alle in der Karnevalzeitung der jecken Beilage von report-K.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN