Köln Nachrichten Köln Blaulicht

christoph3_152012b

Höhenfelder See: Toter geborgen – Langel, Traktor ausgebrannt

Köln | Die Kölner Feuerwehr hat heute aus dem Höhenfelder See einen etwa 40-50-jährigen Mann in Schwimmbekleidung geborgen. Der Mann trieb in der Mitte des Sees und wurde von einem Passanten gefunden, der Polizei und Feuerwehr informierte. In Langel ist auf dem Feld eine Traktor ausgebrannt.

Ein Passant meldete gegen 9:50 Uhr, dass er einen menschlichen Körper im Höhenfelder See treiben sah. Daraufhin schickte die Feuerwehr nicht nur die Berufstaucher, das Echolot der Löschgruppe Fühlingen, sondern auch den Rettungshubschrauber nach Dellbrück. Dieser entdeckte den Toten zuerst, der dann später von den Tauchern geborgen wurde. Der Mann muss schon länger unter Wasser gelegen haben, der Notarzt konnte nur noch den Tot feststellen. Die Polizei hat mit den Ermittlungen begonnen.

Im Kölner Norden meldete heute gegen 12:20 Uhr ein Landwirt das sein Traktor brenne. Der Landwirt brachte sein Gespann und Arbeitsgerät noch auf ein bereits abgeerntetes Feld, wie die Feuerwehr beschreibt. Bei dem Brand gab es eine starke Rauchentwicklung. Das Fahrzeug und die brennende Grasnarbe waren nach Angaben der Feuerwehr schnell gelöscht. An den Geräten des Landwirts entstand ein Totalschaden.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

19062018_Polizeieinsatz_Rechtsschule

Köln | Am heutigen Dienstagmittag kam es in der Kölner Innenstadt zu einer dramatischen Beziehungstat. Dabei wurden sowohl eine 40-jährige Frau wie auch ihr 50-jähriger Ehemann schwer verletzt. Beide werden derzeit in Krankenhäusern behandelt.

schuhe_bpol_19062018

Köln | Ein 23-jähriger Mann entwendete in einem Schuhgeschäft im Kölner Hauptbahnhof sechs paar Damen- und drei Paar Herrenschuhe.

feuerwehr_symbol22122012d

Köln | Gegen 2:33 Uhr erreichte die Kölner Feuerwehr ein Notruf über eine Person, die von einem Baugerüst springen wolle. Die Retter, 30 Einsatzkräfte mit zehn Fahrzeugen, trafen vor Ort auf zwei Menschen. Einsatzleiter Schmidt schreibt in seinem Einsatzbericht: „Vor Ort stellte sich heraus, dass es sich um ein Pärchen handelte, welches sich nicht in suizidaler Absicht auf dem Baugerüst einer Kirche am Gottesweg befand.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS