Köln Nachrichten Köln Blaulicht

pol_2932011

Hohenzollernbrücke - 13-jähriger Tourist überfallen

Köln | Der Schüler ist auf Klassenfahrt in Köln. Gestern Abend besuchte er mit seinen Klassenkameraden gegen 20:45 Uhr die Kölner Hohenzollernbrücke. Mehrere Jugendliche bedrängten Niedersachsen und forderten sein Mobiltelefon. Sie umzingelten ihn und schlugen ihn, aber er behielt sein Telefon in der Hand. Er informierte seinen Lehrer, als er sich vor seinen Peinigern in Sicherheit gebracht hatte.

Es sollen vier Jugendliche sein, die den 13-Jährigen ausrauben wollten. Diese werden von der Polizei so beschrieben: "Die Jugendlichen waren im Alter zwischen 11 und 15 Jahre, die alle Jogginghosen trugen. Zudem war der Schläger mit einem schwarzen Kapuzenpulli bekleidet. Er ist dicklich und hat schwarze Haare. Ein Begleiter ist circa 1,75 Meter groß und schlank. Er war bekleidet mit einer roten Trainingsjacke des FC Bayern, einem weißen T-Shirt der Marke Alpha Industries und einer dunklen Trainingshose. Er trug eine Bauchtasche der Marke Adidas, hat ein längliches Gesicht und dunkelblonde Haare. Ein weiterer Mittäter ist 1,50 Meter bis 1,60 Meter groß und von schmächtiger Statur. Zur Tatzeit war er mit einem schwarzen Pullover mit weißem Adidas-Logo und einer Jogginghose bekleidet. Er hat zum Teil blondierte Haare. Der vierte Komplize trug blaue Oberbekleidung."

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

polizei_symbol3

Köln | Die Kölner Polizei ermittelt derzeit im Zusammenhang mit einem angezeigten Angriff auf einen 26-jährigen aus Afghanistan stammenden Geflüchteten in Neuehrenfeld. Nach Angaben des 26-Jährigen sollen ihn die drei Männer am Samstagabend mit einem Vorwand auf einen Hügel gelockt und ihn dort beleidigt, geschlagen, getreten und gewürgt haben. Die Polizei sucht Zeugen.

pol_2932011a

Köln | In der Nacht auf Dienstag, 20. Februar, soll ein Unbekannter mit einem Motorradhelm und offenem Visier, eine Tankstelle in Köln-Stammheim betreten haben. Mit einem Beil in der Hand soll er den 43-jährige Kassierer aufgefordert haben, die Einnahmen aus der Kasse herauszugeben. Die Kölner Polizei sucht nun Zeugen.

pol_05022015

Köln | aktualisiert | Auf der A1, zwischen Köln-Bocklemünd und Kreuz Köln-Nord, kam es am heutigen Nachmittag in Fahrtrichtung Leverkusen zu einem Verkehrsunfall. Das bestätigt die Kölner Polizei auf Anfrage von report-K mit. Bei dem Unfall ist ein Pkw, so ein Sprecher der Polizei, ungebremst auf einen im Stauende stehenden LKW aufgefahren. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei habe sich der Pkw anschließend überschlagen. Der Unfallfahrer, ein 70-jähriger Mann, wurde schwer verletzt.

Report-K Karnevalsplauderei

karnevalsplauderei_finale_kl

Karnevalsplauderei bei report-K

80 unterschiedliche Gruppen, vom Traditionskorps, Frack- und Familiengesellschaften, Tanzgruppen, Bands oder die Macher des alternativen Karnevals erzählten Ihre Geschichten bei der Karnevalsplauderei 2018 von report-K / Internetzeitung Köln. Diese finden Sie alle in der Karnevalzeitung der jecken Beilage von report-K.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN