Köln Nachrichten Köln Blaulicht

Internetbetrug mit gefälschtem Ausweis

Köln | Die Kölner Polizei fragt: Wer kennt die drei Personen auf dem Lichtbild eines Geldautomaten aus der Hahnenstraße? Die zwei Männer und eine Frau sollen mit einem gefälschten Ausweis ein Konto eröffnet, Waren im Internet zum Kauf angeboten und diese dann trotz Zahlungseingang nicht ausgeliefert haben.

Jetzt gibt es ein Lichtbild von den Tätern, als sie das Guthaben auf dem Girokonto in der Hahnenstraße an einem Geldautomat abhoben. Die Täter seien seit Mai aktiv, so die Kölner Polizei. Eine bislang unbekannte Täterin habe damals mit einem gestohlenen Personalausweis einer 26-jährigen Bonnerin dieses Girokonto eröffnet.

Die Polizei weiter: „Bereits Anfang Juni hatten sich auf dem Konto der gesuchten Straftäter mehrere tausend Euro angehäuft. Am Montagnachmittag (8. Juni) erschienen die drei Tatverdächtigen an einem Geldautomaten in der Kölner Innenstadt. An dem Bankautomaten in der Hahnenstraße hoben sie das komplette Guthaben von dem Betrugskonto ab und entkamen unerkannt.“ Jetzt fragt die Kölner Polizei wer die drei Abgebildeten kennt?

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

pol_572013d

Köln | Bei einem Verkehrsunfall am Rudolfplatz in der Kölner Innenstadt ist am heutigen Vormittag gegen 11:30 Uhr ein 54-Jähriger Fußgänger schwer verletzt worden. Der 54-Jährige war von einer Straßenbahn erfasst und mitgeschleift worden.

D_Polizei_Krad_06122015

Köln | In Köln-Ehrenfeld ist am Montagnachmittag ein 13-Jähriger Fußgänger von einem Pkw erfasst worden, als dieser die Straße überqueren wollte. Dabei verletzte sich der 13-Jährige schwer. Er wurde von den Rettungskräften in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

D_Blaulicht_14102016

Köln | Polizeibeamte haben am Montagabend, 27. März, einen 29-Jährigen gegen 19:30 Uhr in der Nähe seiner Wohnung in Köln-Longerich festgenommen. Ihm werde derzeit vorgeworfen an der Tötung eines 37-Jährigen in Köln-Weidenpesch beteiligt gewesen zu sein. Der Festgenommene war nach der Tat auf der Flucht. Weitere Auskünfte zum Ermittlungsstand der Mordkommission können derzeit nicht gegeben werden.

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets