Köln Nachrichten Köln Blaulicht

polizistin1782010_fotolia

Jugendlicher und Fahrschüler je zweimal ohne Führerschein erwischt - Drei Jugendliche bei Unfall in Stemwede verletzt

Düren | [aktualisiert] Gleich zwei Unbelehrbare hat die Polizei in Nordrhein-Westfalen aus dem Verkehr gezogen. In Düren erwischten Beamte in der Nacht zu Montag kurz hintereinander zweimal einen 15-Jährigen, der ohne Führerschein unterwegs war, wie die Polizei mitteilte. Zwei Nächte zuvor hatten sie in Heiligenhaus (Kreis Mettmann) einen 26 Jahre alten Fahrschüler ertappt, der auf eigene Faust und ebenfalls ohne Fahrlizenz durch die Gegend kurvte.

Jugendlicher gleich zweimal ohne Führerschein festgenommen

Der 15-Jährige war den Beamten erstmals aufgefallen, als er das Auto seiner Mutter an einer roten Ampel abwürgte. Die Beamten nahmen den Jungen mit zur Wache und zeigten ihn an, dann durfte er gehen. Etwa eine Stunde später fiel das besagte Auto der Besatzung eines Streifenwagens jedoch erneut auf - und wieder saß der 15-Jährige am Steuer. Diesmal nahmen ihm die Beamten den Autoschlüssel ab, um weitere unerlaubte Spritztouren des Jugendlichen zu verhindern.

Ein weiterer Fahrer gab an vor kurzem den Führerschein gemacht zu haben

Ein ähnlicher Vorfall ereignete sich auch in Heiligenhaus. Dort hielten Polizisten bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle einen Wagen an, dessen Fahrer keinen Führerschein besaß. Der Mann gab an, die Fahrschule zu besuchen und jüngst die Theorieprüfung bestanden zu haben. Die Beamten zeigten den jungen Mann an. Etwa drei Stunden später ertappten sie den 26-Jährigen erneut am Steuer des Wagens einer Bekannten. Auch er musste den Autoschlüssel abgeben.

Wie Fahren ohne Führerschein enden kann, zeigte sich am Sonntag in Stemwede bei Detmold. Drei Jugendliche fuhren dort angetrunken mit dem Wagen eines Bekannten zu einer Party, als sie in einer Rechtskurve von der Fahrbahn abkamen. Der Wagen überschlug sich, die drei minderjährigen Insassen wurden verletzt. Wer von ihnen am Steuer saß, wird nun ermittelt - einen Führerschein besitzt keiner von ihnen. Auch der Fahrzeughalter muss mit einer Strafe rechnen.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

D_Polizei_neu_16122019

Köln | Zwischen einem Kleintransporter und der Zugmaschine eines Sattelschleppers hat sich am Mittwochmorgen ein Unfall auf der Bundesautobahn A 4 in Höhe Eifeltor ereignet.

Köln | Seit Dienstag vergangener Woche wird der 13-jährige Alexander aus Troisdorf vermisst. Er verließ sein Elternhaus heimlich, so die Vermutung der Beamten, gegen 22:30 Uhr bereits am Montagabend. Er könne sich auch in Köln aufhalten, so die Polizei Köln.

pol_05022015f

Köln | Am gestrigen Montag gegen 12 Uhr hat ein 79-jähriger Radfahrer die Venloer Straße in Ehrenfeld stadtauswärts genutzt. Er stürzte und verletzte sich schwer.

karnevals

Über 80 Karnevalsgesellschaften, Bands, Rednerinnen und Redner folgten der Einladung von report-K und plauderten am Roten Fass über die Session, das Motto, ihre Lieblingsveedel und mehr:

Der Kölner Karneval plaudert am Roten Fass von report-K.de, Kölns Internetzeitung über die Session 2020.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Fleumes filettiert

fleumes_filettiert

In der Gastkolumne „Fleumes filettiert“ blickt Gisbert Fleumes bei report-K auf liebevoll charmante Art und mit spitzer Feder auf Köln, das Stadtleben am Nabel des Rheins und mehr ...

Folge Eins: Wir sind Weiberfastnacht breit

KARNEVAL NACHRICHTEN

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >