Köln Nachrichten Köln Blaulicht

gw_12042015

Symbolfoto: Germanwings Maschine auf dem Köln Bonn Airport

Köln Bonn Airport: Bombendrohung - Germanwings Maschine bleibt am Boden

Köln | aktualisiert | Das Unternehmen Germanwings teilte soeben mit, dass der Flug 4U826 von Köln/Bonn nach Mailand Malpensa heute aufgrund einer Bombendrohung nicht starten konnte. Die Drohung wurde gegenüber der Bundespolizei ausgesprochen, meldet das Unternehmen. Die Bundespolizei bestätigte gegenüber report-K die Mitteilung von Germanwings. Die Kräfte der Bundespolizei werden auch von der Polizei Köln mit Ermittlern und Kräften unterstützt, die die Passagiere und Crew aus der Maschine befragen und aus der geparkten Maschine leiteten. Die 131 Menschen an Bord, so eine Sprecherin der Bundespolizei, seien alle wohlauf und hätten das Flugzeug verlassen.

flughafen_12042015

Im südlichen Bereich des Flughafen ist die Maschine geparkt, Polizeifahrzeuge sind zu erkennen.

7:00 Uhr > Germanwings bestätigt, dass keine gefährlichen Gegenstände gefunden wurden.
Die Suche an Bord eines Airbus A320 von Germanwings nach einer Bombendrohung blieb ohne Ergebnis. Die zuständigen Behörden konnten weder im Flugzeug noch im Gepäck der Passagiere Auffälligkeiten feststellen, das Flugzeug ist inzwischen wieder für den Flugbetrieb freigegeben. Die Passagiere haben ihre Reise gegen 23.30 Uhr mit einem anderen Flugzeug angetreten.

22:32 Uhr > Es wurde bei der Durchsuchung nichts gefunden. Die Germanwings wollte versuchen die Fluggäste, die gegen 18:20 Uhr planmäßig hätten starten müssen heute noch nach Mailand zu bringen.

 

flughafen_12042015a

21:11 Uhr > Die Sprecherin der Bundespolizei Rost teilte gegenüber report-K mit, dass sich an Bord des Airbus laut Passagierliste 126 Passagiere und 5 Crewmitglieder befanden. Nach derzeitigem Stand seien alle wohlauf und werden aktuell von der Landespolizei befragt. Die Maschine sei geräumt und mit Sprengstoffspürhunden durchsucht worden. Der aktuelle Befund sei negativ, es wurde bei diesem Check kein Sprengstoff gefunden. Aktuell werde das Gepäck der Passagiere durchsucht. Hier lägen aber noch keine Erkenntnisse vor.

Die Bombendrohung ging per E-Mail ein. Zum einen bei der Bundespolizei, zum anderen nach ersten Erkenntnissen auch beim Flughafen selbst. Ob die E-Mail auch noch an weitere Empfänger gesandt wurde, sie derzeit Teil der Ermittlungen, so die Bundespolizei.

21:01 Uhr > Der Germanwings Airbus parkt im südlichen Teil des Köln Bonn Airport, fern ab vom Terminal 1 in Richtung des militärischen Teils des Flughafens. Man sieht eine Gangway und in der Ferne Blaulicht. Aktuell sind keine Menschen zu erkennen. Der Flugbetrieb geht normal weiter, es landen und starten Maschinen.

19:57 Uhr > Der Airbus A 320 hatte den Flughafen Köln Bonn nocht nicht verlassen. Der Tower informierte den Piloten, der den Rollvorgang abgebrochen haben soll. Der Pilot lenkte das Flugzeug auf eine spezielle Sicherheitsposition am Köln Bonn Airport. Passagiere und Crew verließen dort die Maschine. Das Flugzeug werde jetzt von den Sicherheitsbehörden auf Sprengstoff durchsucht.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

pol_572013d

Köln | Am heutigen Montagmorgen gegen 7:15 Uhr ist ein 14-jähriger Fußgänger in Köln-Bayenthal von einem 53-jährigen Ford KA-Fahrer erfasst und lebensgefährlich verletzt worden. Während der Unfallaufnahme sperrten Polizeibeamte die Bonner Straße zwischen dem Raderberggürtel und der Cäsarstraße bis 9:40 Uhr.

einbrecher_19112017

Köln | Die Kölner Polizei meldet einen Einbruch in der Wörthstraße in der Kölner Neustadt-Nord. Der ereignete sich allerdings schon am Dienstagabend. Durch das Anschlagen ihres Hundes wurde die Wohungsinhaberin allerdings auf den Einbrecher aufmerksam, der flüchtete mit dem Fahrrad, klaute Pfandflaschen auf dem Balkon und wurde an einer nahegelegenen Tankstelle videografiert. Jetzt sucht die Kölner Polizei mit Fahndungsfotos nach dem Mann.

pol_2932011a

Köln | Am heutigen Mittwochnachmittag kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen einem SUV-Fahrer und einem Radfahrer in Köln-Zollstock. Dabei wurde die Radfahrerin schwer verletzt. Bereits vor der Kollision soll der 18-jährige SUV-Fahrer durch seine Fahrweise aufgefallen sein, so die Kölner Polizei. Die Beamten bittet dringend um Zeugenhinweise.

Theater Köln - Premieren 2017

theaterkritik_kasten300px_neu

Diese Theaterstücke feierten in Köln aktuell Premiere. Die Kritiken:

Eine Reise zu einer Scheißinsel: „Shit Island“ in der Orangerie

--- --- ---

"Inside AfD" - im Theater Tiefrot

--- --- ---

Uraufführung im Schauspiel: „Alles, was ich nicht erinnere“

--- --- ---

„American Psychosis“ in der Studiobühne Köln

--- --- ---

"Wilhelm Tell" im Schauspielhaus

--- --- ---

Urania-Theater: Eröffnung mit „Mutter Courage und ihre Kinder

--- --- ---

Möglicherweise gab es einen Zwischenfall“ im Freien Werkstatt-Theater

--- --- ---

„Feierei“: Theatergruppe c.t.201 feiert in der Studiobühne ihren 25. Geburtstag

--- --- ---

Wie Kraut und Rüben“ am Horizont Theater

--- --- ---

„Romeo und Julia“ begeistern im Schauspiel

--- --- ---

Theater der Keller: Fassbinders „Katzelmacher“ messerscharf aktualisiert

--- --- ---

Alle sehen doppelt: „Amphitryon“ im Metropol Theater

--- --- ---

„Occident Express“ hält im Schauspiel

--- --- ---

Theater im Bauturm: Liebeserklärung an Trude Herr

--- --- ---

Theater der Keller dramatisiert den Roman „Bilquiss“

--- --- ---

Horizont-Theater bringt mit „Liebeslügen oder Treue ist auch keine Lösung“ Sex and the City nach Köln

--- --- ---

Freies Werkstatt-Theater zeigt „Der talentierte Mr. Ripley“

--- --- ---

Schauspiel mit „Peer Gynt“ in die neue Spielzeit

--- --- ---

Spiel mit Geschlechterrollen: Schauspiel zeigt „Frau Schmitz“

--- --- ---

„Old School“ weckt im Schauspiel die Reiselust

--- --- ---

Freies Wertkstatt-Theater: Premiere für „Last Night in Sweden – oder Donald Trump und die Kunst des Wrestlings“

--- --- ---

Orangerie zeigt „Das Gespenst des Joaquín Murieta“

--- --- ---

Theater der Keller startet mit Houellebecqs „Unterwerfung“ in die neue Spielzeit

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS