Köln Nachrichten Köln Blaulicht

pol_572013d

Köln-Innenstadt: Obdachloser nach Messerattacke schwer verletzt

Köln | Ein 27-jähriger Mann ist am gestrigen Dienstagabend nach einem Messerangriff schwer verletzt worden. Inzwischen ist sein Zustand wieder stabil. Die Polizei sucht nun nach Zeugen des Vorfalls.

Wie die Sicherheitsbehörde am Tag danach berichtete, konnten die Ermittler bereits in der gleichen Nacht einen Tatverdächtigen vorläufig festnehmen. Gegen 22:15 Uhr kam es auf der Komödienstraße offenbar zu einem Streit zwischen dem späteren Opfer und einem ein Jahr älteren Kontrahenten, beide gehörten nach Polizeiangaben dem Obdachlosenmilieu an.

Der Streit soll zunehmend eskaliert sein, worauf der Verdächtige ein Messer zückte und zugestochen haben soll. Anschließend soll sich der 28-Jährige vom Tatort entfernt haben. Stunden später trafen Polizisten den Mann an einer Stadtbahnhaltestelle im rechtsrheinischen Deutz an und nahmen ihn fest.

Die Polizei hat eine Mordkommission eingerichtet, die nun die weiteren Ermittlungen übernommen hat. Weitere Angaben zu den Umständen der Tat machten Polizei und Staatsanwaltschaft nicht.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

Bahnhofsvorplatz

Köln | Für die Bundespolizei am Kölner Hauptbahnhof verlief das zurückliegende Wochenende durchaus erfolgreich. Gleich drei ausstehende Haftbefehle konnten vollstreckt werden.

fw03-2009

Köln | Am heutigen Montagmorgen hat eine 47-jährige Frau für gleich zwei Einsätze gesorgt. Sie soll innerhalb von nur einer halben Stunde gleich zwei Grünflächen im rechtsrheinischen Stadtteil Deutz angezündet haben. Nach mehreren Zeugenmeldungen konnte die mutmaßliche Brandstifterin vorläufig festgenommen werden.

20082018_Verfassungsschutz_Blockade

Köln | aktualisiert | Seit 5 Uhr haben Mitglieder der Aktionsgruppe „Lebenslaute“ alle Zugänge zum Bundesverfassungsgericht blockiert. Nach eigenen Angaben waren es anfangs rund 70, inzwischen hat sich ihre Zahl auf etwa 40 reduziert. Die Polizei hat die nicht genehmigte Kundgebung gegen 9:45 Uhr beendet. Nach Angaben der Aktivisten war es das erste Mal, dass Musiker weggetragen wurden.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN