Köln Nachrichten Köln Blaulicht

polizei_symbol3

Köln-Junkersdorf: Polizei sucht nach brutalem Räuber

Köln | In der Nacht auf den heutigen Donnerstag hat sich im Kölner Westen ein Raubüberfall ereignet. Opfer ist eine 25-jährige Frau, der Täter soll nach ersten Erkenntnissen ausgesprochen rücksichtslos vorgegangen sein.

Wie die Kölner Polizeibehörde am heutigen Donnerstag berichtete, war die junge Frau gegen 0:20 Uhr von der Stadtbahnhaltestelle Junkersdorf zu Fuß über die Frankenstraße und den Burgenlandweg in Richtung Donauweg unterwegs. Auf dem dort parallel verlaufenden Fußweg nahm sie einen Mann wahr, wie sie den Beamten später berichtete.

Der rannte plötzlich von hinten auf sein Opfer zu, riss die junge Frau zu Boden und griff sich den Trageriemen der mitgeführten Handtasche. Nachdem der Täter die Frau an der Handtasche hinter sich her geschliffen hatte, bis der Riemen abriss, flüchtete er unerkannt in ein angrenzendes Waldstück. Bei dem Überfall zog sich die junge Frau schmerzhafte Schürfwunden und Blutergüsse zu.

Nun suchen die Ermittler nach weiteren Zeugen, die den Täter näher beschreiben können. Die junge Frau konnte lediglich erkennen, dass der Täter rund 1,80 Meter groß und von recht muskulöser Statur gewesen ist. Sachdienliche Hinweise dazu richten sie direkt an die Kölner Polizei unter der Rufnummer: 0221 / 229 – 0.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

Köln | Eine 63-jährige Kölnerin verletzte am Freitag, 15. März, einen siebenjährige Kölner Schülerin in Köln-Vingst mit ihrem PKW auf der Nobelstraße. Jetzt meldete die Seniorin sich bei der Polizei und soll zu dem Unfall Aussagen gemacht haben.

Köln | Bei einem Unfall auf Höhe der Anschlussstelle Godorf auf der Bundesautobahn A 555 in Fahrtrichtung Bonn sind drei Menschen leicht verletzt worden. Der Unfall ereignete sich gegen 10:45 Uhr. Zwei Fahrzeuge kollidierten aus bislang ungeklärter Ursache. Die Feuerwehr musste eine Person aus dem schwer beschädigten PKW befreien und retten.

Köln | Eine 48-jährige Radfahrerin kollidierte am 25. Februar mit einem Linienbus in Köln-Riehl. Die Polizei teilte mit, dass die Frau am Samstag, 16. März, in einer Klinik ihren schweren Verletzungen erlag.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

KARNEVAL NACHRICHTEN

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >