Köln Nachrichten Köln Blaulicht

notarzt22122012a

Köln-Lindenthal: Radfahrerin erliegt schweren Verletzungen

Köln | Am gestrigen Dienstag ist eine 53-jährige Frau im Stadtteil Lindenthal schwer verunglückt. Die Radfahrerin war bei einem Alleinunfall gestürzt und hatte sich so schwere Verletzungen zugezogen, dass sie noch am gleichen Tag daran verstarb.

Wie die Kölner Polizei am Tag nach dem Vorfall berichtete, ereignete sich der Vorfall gegen 17:45 Uhr auf der Dürener Straße. Die Radlerin war zu diesem Zeitpunkt auf der Dürener Straße in Richtung Innenstadt unterwegs. Nach Auswertung der Spurenlage gehen die Unfallermittler davon aus, dass die Radfahrerin in der Nähe des Militärrings mit den Reifen in die auf der Fahrbahn eingelassenen Schienen der Stadtbahn geraten ist und dadurch stürzte. Dabei zog sie sich schwerste Kopfverletzungen zu.

Mehrere Ersthelfer kümmerten sich bis zum Eintreffen der Rettungskräfte um die 53-Jährige. Ein Notarzt behandelte die Patientin noch an der Unfallstelle und begleitete sie in ein Krankenhaus. Trotz sofortiger intensivmedizinischer Hilfe starb sie jedoch noch am gleichen Abend. Nun sucht die Polizei nach Zeugen des Unfalls. Auch die Ersthelfer sind derzeit namentlich nicht bekannt, auch sie werden gebeten, sich mit dem zuständigen Verkehrskommissariat 2 der Kölner Polizei in Verbindung zu setzen. Die Rufnummer lautet: 0221 / 229 – 0.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

Köln | Über einen Überfall in Köln-Wahn am Dienstagabend gegen 18:48 Uhr berichtet die Kölner Polizei. Zwei Männer bedrohten die 46-jährige Mitarbeiterin mit einer Schusswaffe, erbeuteten Bargeld und das Smartphone sowie die Geldbörse der Angestellten. Das Geschäft liegt auf der Frankfurter Straße. Die Polizei sucht Zeugen.

feuerwehr_2010

Köln | Gegen 18:30 Uhr hat eine Stadtbahn der Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) auf der Luxemburger Straße eine 27-jährige Frau erfasst. Die Frau musste von der Feuerwehr befreit werden und erlag kurze Zeit später ihren schweren Verletzungen in einer Kölner Klinik.

pol_572013a

Köln | Ein 63-jähriger E-Bike-Fahrer wurde gestern Abend gegen 18:50 Uhr von einem Bus der Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) in Rodenkirchen an der Kreuzung Brückenstraße/Friedrich-Ebert-Straße erfasst und überrollt. Der angeforderte Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Der Unfallhergang wirft Fragen auf.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Studierende beleuchten Europawahl 2019

europawahl2019_studentengruppe01

Studierende der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) beschäftigten sich im November 2018 mit europäischen Themen, wie Flüchtlings- oder Umweltpolitk sowie regionalen Förderprogrammen oder dem "Erasmus+"-Programm der EU. Am 26. Mai 2019 wählt Europa ein neues Parlament.

Hier gehts zum Spezial: Kölner Studierende blicken auf die Europawahl 2019 >