Köln Nachrichten Köln Blaulicht

notarzt22122012a

Köln-Lindenthal: Radfahrerin erliegt schweren Verletzungen

Köln | Am gestrigen Dienstag ist eine 53-jährige Frau im Stadtteil Lindenthal schwer verunglückt. Die Radfahrerin war bei einem Alleinunfall gestürzt und hatte sich so schwere Verletzungen zugezogen, dass sie noch am gleichen Tag daran verstarb.

Wie die Kölner Polizei am Tag nach dem Vorfall berichtete, ereignete sich der Vorfall gegen 17:45 Uhr auf der Dürener Straße. Die Radlerin war zu diesem Zeitpunkt auf der Dürener Straße in Richtung Innenstadt unterwegs. Nach Auswertung der Spurenlage gehen die Unfallermittler davon aus, dass die Radfahrerin in der Nähe des Militärrings mit den Reifen in die auf der Fahrbahn eingelassenen Schienen der Stadtbahn geraten ist und dadurch stürzte. Dabei zog sie sich schwerste Kopfverletzungen zu.

Mehrere Ersthelfer kümmerten sich bis zum Eintreffen der Rettungskräfte um die 53-Jährige. Ein Notarzt behandelte die Patientin noch an der Unfallstelle und begleitete sie in ein Krankenhaus. Trotz sofortiger intensivmedizinischer Hilfe starb sie jedoch noch am gleichen Abend. Nun sucht die Polizei nach Zeugen des Unfalls. Auch die Ersthelfer sind derzeit namentlich nicht bekannt, auch sie werden gebeten, sich mit dem zuständigen Verkehrskommissariat 2 der Kölner Polizei in Verbindung zu setzen. Die Rufnummer lautet: 0221 / 229 – 0.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

christoph3_152012b

Köln | 300 Meter vor dem Kreuz Meckenheim hatte sich auf der Bundesautobahn A 61 gegen 12:30 Uhr ein Rückstau gebildet. Ein 50-jähriger LKW-Fahrer fuhr auf den letzten Wagen, einen BMW aus ungeklärter Ursache auf und schob diesen auf einen weiteren PKW, der unter einen Sattelzug geschoben wurde. Drei Menschen verletzten sich schwer, der BMW-Fahrer verstarb an der Unfallstelle.

rettungsdienst392011a

Köln | An Karfreitag, gegen 17 Uhr, hetzten mehrere Männer einen 43-Jährigen durch die Keupstraße. Der flüchtete zunächst über die Regentenstraße bis er in der Stürmerstraße in Köln-Mülheim zu Fall kam. Ein Unbekannter stach dort mehrfach auf ihn ein. Die Ärzte schließen Lebensgefahr nicht aus.

Köln | Trunkenheit im Straßenverkehr werfen Polizeibeamte einem 52-Radfahrer vor, der in der Nacht von Freitag auf Samstag auf der Aachener Straße gegen 2 Uhr gegen einen Poller fuhr und anschließend stürzte.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >