Köln Nachrichten Köln Blaulicht

feuermuelheim_27_03_17

Köln-Mülheim - Feuer in der Autowerkstatt gelöscht

Köln | aktualisiert | Auf der Deutz-Mülheimer Straße brannte am heutigen Nachmittag eine Autowerkstatt. Das meldete die Berufsfeuerwehr Köln. Das Feuer wurde bereits gelöscht, dennoch herrscht ein massives Aufgebot von Einsatzkräften. Die Warnung der Feuerwehr - Fenster und Türen geschlossen zu halten und gegebenfalls Lüftungs- und Klimaanlagen auszuschalten - wurde gegen 14:30 Uhr aufgehoben. Die Deutz-Mülheimer-Straße, in Höhe des Auenwegs, war gesperrt.

Die Feuerwehr teilte mit, dass bei dem Brand Menschen nicht verletzt wurden. Gebrannt hat ein Karosseriebetrieb mit Lackieranlage. Man habe Großalarm für die Feuerwehr ausgelöst erklärt Feuerwehrsprecher Heinisch und man sei mit 100 Einsatzkräften vor Ort gewesen. Durch den Brand sei das Dach des Gebäudes eingestürzt. Die Feuerwehr habe Luftmessungen durchgeführt, die aber alle „negativ“ verlaufen seien.

Die Feuerwehr setzte massiv Mehrbereichsschaum der Klasse A ein. Das Umweltamt der Stadt Köln, sowie die Stadtentwässerungsbetriebe seien informiert worden. Der Löschschaum sei in die Kanalisation geleitet worden und zum Teil aufgefangen worden, so der Pressesprecher der Kölner Feuerwehr.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

18072018_Lebensmittel_ungekuehlt_PolizeiKoeln

Köln | Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle haben Beamte am vergangenen Dienstagvormittag im Stadtteil Chorweiler einen Transporter mit angeblichem Frischfleisch aufgebracht. Dabei stellten sie rund 80 Kilogramm sicher.

18072018_ManipulationFahrzeugtechnik

Köln | Beamte der Kölner Autobahnpolizei haben zu Wochenbeginn einen Sattelzug mit italienischer Zulassung angehalten. Dabei stellten sie unter anderem ein Gerät sicher, dass sich zur Manipulation von Fahrtenschreibern eignet.

Köln | Am vergangenen Dienstagnachmittag haben sich in den rechtsrheinischen Stadtteilen Kalk und Merheim innerhalb von rund zwei Stunden zwei Raubüberfälle ereignet. Die Polizei vermutet nun, dass beide Taten von dem gleichen Mann begangen wurden. Nach ihm wird nun gesucht.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS