Köln Nachrichten Köln Blaulicht

bombe_poll_290814

Karte: www.mapz.com

Köln-Poll: Bombenfund in Jakob-Kneip-Straße - erfolgreich entschärft

Köln | aktualisiert | Die am Freitag, 29. August 2014, in Köln-Poll gefundene 5-Zentner-Bombe ist entschärft. Die Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes der Bezirksregierung Düsseldorf konnten den Heckzünder per Fernentschärfung deaktivieren, die Bombe wird wie üblich in Fachbetriebe abtransportiert und entsorgt.

Die Senioren, darunter auch bettlägerige und pflegebedürftige Personen, sollen voraussichtlich nach Köln-Kalk in eine andere Einrichtung der Johanniter gebracht und dort versorgt werden. Der Zeitpunkt der Entschärfung hängt davon ab, wie schnell evakuiert werden kann, so die Stadt.

Unmittelbar vor der Entschärfung musste der Verkehr auf der Siegburger Straße gesperrt und die Züge der Stadtbahnlinie 7 angehalten werden.

Wie die Stadt mitteilte, wurde in der Jakob-Kneip-Straße 17 in einem Wohngebiet in Köln-Poll am Mittag, 29. August 2014, bei privaten Bauarbeiten eine Bombe gefunden. Es handelt sich um eine 5-Zentner-Bombe englischer Bauart aus dem Zweiten Weltkrieg.

Der Kampfmittelbeseitigungsdient der Bezirksregierung Düsseldorf hatte für die Evakuierung einen Umkreis von rund 300 Metern um die Fundstelle festgelegt. Betroffen waren Wohnhäuser, Geschäfte und Firmen sowie das benachbarte Seniorenwohnheim Johanniter-Stift Köln-Poll. Rund 3.000 Menschen mussten das gesperrte Areal vorübergehend verlassen.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

phantombild_21072017

Köln | Am 4. Juli hatte ein unbekannter Täter in der Straße "Unter den Linden" in Köln-Widdersdorf eine 30-Jährige mit einem Messer an ihrem Obst- und Gemüsestand bedroht. Die Frau händigte dem Mann ihre Tageseinnahmen aus. Der Mann soll gebrochen Deutsch gesprochen haben und etwa 40 Jahre alt sein. Er flüchtete mit einem Fahrrad. Jetzt hat die Polizei ein Phantombild anfertigen lassen und fragt: "Wer kennt den Räuber von Widdersdorf?"

pol_nachts1232011

Köln | Am Donnerstagabend kam es auf der Autobahn A 565 gegen 21:15 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein 62-jähriger Motorradfahrer und seine 51-jährgige Beifahrerin schwer verletzt wurden. Der 62-Jährige wurde durch eine Ersthelferin erfolgreich reanimiert und mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik gebracht. Auch seine Begleiterin kam schwer verletzt in eine Klinik.

pol29112011

Köln | Ein 76-jähriger Fahrer eines Geländewagens verursachte an der Kreuzung Aachener Straße und Innere Kanalstraße stadtauswärts einen schweren Verkehrsunfall mit einem hohen Sachschaden. Der Fahrer fuhr auf einen Kleinwagen auf, der wiederum auf eine Rettungswagen geschoben wurden. Der SUV brach dann nach rechts aus und rammte einen Fahrradständer, an dem sieben Fahrräder festgemacht waren.

Cologne Pride 2017 zusammengefasst

csd_box_07_07_17

 

Bereits am 24. Juni startete der diesjährige Cologne Pride unter dem Motto „Nie wieder“. Zahlreiche Veranstaltungen aus den Bereichen Politik, Kultur und Aufklärung umrahmen den Höhepunkt am CSD-Wochenende. Die Highlights vom CSD-Wochenende 2017 finden Sie hier:

Cologne Pride 2017 - Parade, Demonstration und Abschlusskundgebung [PLUS: im Livestream nachsehen]

Kerzenlichter gegen das Vergessen - Cologne Pride 2017 [PLUS: Livestream nachsehen]

Der Polit-Talk [PLUS: Livestream nachsehen]

Heiko Maas eröffnet den Cologne Pride 2017 [PLUS: Livestream nachsehen]

Cologne Pride Wochenende 2017 – report-K berichtet live

Cologne Pride 2017 - Das Motto: „Nie wieder!“

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets