Köln Nachrichten Köln Blaulicht

feuerwehr_symbol22122012

Kölner Feuerwehr in Geldern im Einsatz: Säureanschlag auf Amtsgericht

Geldern | Die Analytische Task Force der Berufsfeuerwehr Köln war heute am Niederrhein in Geldern im Einsatz. Dort fand der Hausmeister des Amtsgerichtes Geldern die Post im Briefkasten mit einer stark riechenden Substanz übergossen vor. Das berichtet die Kreispolizei Kleve.

Polizei und Feuerwehr Geldern sperrten rund um das Gebäude ab und forderten die Kölner Spezialisten an. Die Analytische Task Force der Berufsfeuerwehr Köln stellte fest, dass es sich bei der Flüssigkeit um 95-prozentige Salpetersäure handelte. Menschen die sich kontaminiert hatten, wurden vor Ort untersucht. Es wurde niemand verletzt.
Insgesamt waren rund 50 Einsatzkräfte der Feuerwehren der Stadt Geldern und Straelen, des ABC-Zuges des Kreises Kleve, sowie der Analytischen Task Force Köln im Einsatz. Mit der Reinigung der betroffenen Räumlichkeiten des Amtsgerichts wurde eine Spezialfirma beauftragt.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

schrott_LKW_polizei_25062017

Köln | Die LKW-Experten der Kölner Polizei hielten am Freitag gegen 10 Uhr auf der Autobahn A4 in Richtung Köln einen LKW mit Anhänger an. Der 7,5 Tonner wurde nach einer Untersuchung beim TÜV Rheinland stillgelegt, so gravierend sind die Mängel. Gegen den Halter und Fahrer wurden Ordnungswidrigkeitenanzeigen geschrieben.

Diese Bilder veröffentlichte die Kölner Polizei von dem Schrott-LKW >

Köln | Der Unfall ereignete sich bereits am Donnerstagabend im Kreuzungsbereich „Im Medipark“ und Erftstraße. Eine 42-jährige Radfahrerin stürzte, weil ihr ein Radfahrer verbotswidrig auf der falschen Straßenseite fahrend entgegenkam. Sie verletzte sich bei diesem Sturz. Jetzt sucht die Kölner Polizei Zeugen die rund um die Maybachstraße am Donnerstag gegen 19:20 Uhr Beobachtungen gemacht haben.

pol_nacht_712014

Köln | Die Kölner Polizei meldet einen Überfall auf zwei 17-jährige Jugendliche im Friedenspark in der Kölner Südstadt. Die fünf mutmasslichen Täter sind zwischen 17 und 21 Jahren alt. Die Jugendlichen waren in dem Park zunächst in Streit geraten, danach kam es zu körperlichen Auseinandersetzungen. Einem der Jugendlichen wurde ein Mobiltelefon und eine Geldbörse gestohlen.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets