Köln Nachrichten Köln Blaulicht

fw03-2009

Kölner Großmarkt: Halle mit Müll brannte

Köln | In einem Recyclingbetrieb des Kölner Großmarktes kam es gestern zu einem Brand. Die Feuerwehr löschte über zwei Stunden lang. Zunächst sei der Rauch gut abgezogen, dann aber wieder durch die Wetterlage herabgedrückt worden. Dadurch sei es zu Geruchsbelästigungen im Stadtgebiet gekommen. Die Messungen der Feuerwehr hätten aber keine Gesundheitsgefährdung der Bevölkerung ergeben.

Der Brand wurde der Kölner Feuerwehr gegen 18:15 Uhr gemeldet. Es brannte Müll in einer 30 mal 40 Meter großen Halle eines Recyclingunternehmens. Durch den Brand in der Halle stand auch das Dach an mehreren Stellen in Flammen, meldet die Kölner Feuerwehr. Diesen Teil des Brandes habe man aber schnell in den Griff bekommen. Mehr Probleme habe der rund 50 Kubikmeter umfassende brennende Müllhaufen in der Halle bereitet. Diesen konnte man nicht in der Halle löschen, sondern musste ihn mit Radladern aus der Halle transportieren und im Freien ablöschen.

Zur Gefährdung für Anwohner und die Kölner Bevölkerung schreibt die Feuerwehr: „Die Rauchwolke, die anfänglich in großer Höhe abzog wurde später durch die Druckverhältnisse durch das herannahende Unwetter herabgedrückt. Mehrere Meßfahrzeuge waren eingesetzt. In Bereichen, in denen sich Bürger aufhielten, kam es zu Belästigungen. Aufgrund der Messwerte ist eine Schädigung jedoch ausgeschlossen.“

Weiter heißt es in dem Bericht der Kölner Feuerwehr: „Da die Wasserversorgung im Großmarktgelände schlecht ist, wurde eine Wasserversorgungseinheit der Freiwilligen Feuerwehr alarmiert, die von der Bonner Straße das Wasser zur Einsatzstelle förderte. Aufgrund des herannahenden Unwetters wurden gegen 20:30 Uhr Einsatzkräfte abgezogen, um für andere Einsätze im Stadtgebiet zur Verfügung zu stehen. Die Nachlöscharbeiten werden noch längere Zeit in Anspruch nehmen, kurzzeitige Rauchbelästigungen sind nicht auszuschließen.“

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

phantombild_21072017

Köln | Am 4. Juli hatte ein unbekannter Täter in der Straße "Unter den Linden" in Köln-Widdersdorf eine 30-Jährige mit einem Messer an ihrem Obst- und Gemüsestand bedroht. Die Frau händigte dem Mann ihre Tageseinnahmen aus. Der Mann soll gebrochen Deutsch gesprochen haben und etwa 40 Jahre alt sein. Er flüchtete mit einem Fahrrad. Jetzt hat die Polizei ein Phantombild anfertigen lassen und fragt: "Wer kennt den Räuber von Widdersdorf?"

pol_nachts1232011

Köln | Am Donnerstagabend kam es auf der Autobahn A 565 gegen 21:15 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein 62-jähriger Motorradfahrer und seine 51-jährgige Beifahrerin schwer verletzt wurden. Der 62-Jährige wurde durch eine Ersthelferin erfolgreich reanimiert und mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik gebracht. Auch seine Begleiterin kam schwer verletzt in eine Klinik.

pol29112011

Köln | Ein 76-jähriger Fahrer eines Geländewagens verursachte an der Kreuzung Aachener Straße und Innere Kanalstraße stadtauswärts einen schweren Verkehrsunfall mit einem hohen Sachschaden. Der Fahrer fuhr auf einen Kleinwagen auf, der wiederum auf eine Rettungswagen geschoben wurden. Der SUV brach dann nach rechts aus und rammte einen Fahrradständer, an dem sieben Fahrräder festgemacht waren.

Cologne Pride 2017 zusammengefasst

csd_box_07_07_17

 

Bereits am 24. Juni startete der diesjährige Cologne Pride unter dem Motto „Nie wieder“. Zahlreiche Veranstaltungen aus den Bereichen Politik, Kultur und Aufklärung umrahmen den Höhepunkt am CSD-Wochenende. Die Highlights vom CSD-Wochenende 2017 finden Sie hier:

Cologne Pride 2017 - Parade, Demonstration und Abschlusskundgebung [PLUS: im Livestream nachsehen]

Kerzenlichter gegen das Vergessen - Cologne Pride 2017 [PLUS: Livestream nachsehen]

Der Polit-Talk [PLUS: Livestream nachsehen]

Heiko Maas eröffnet den Cologne Pride 2017 [PLUS: Livestream nachsehen]

Cologne Pride Wochenende 2017 – report-K berichtet live

Cologne Pride 2017 - Das Motto: „Nie wieder!“

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets