Köln Nachrichten Köln Blaulicht

bupo18909

Kölner Hauptbahnhof: Bundespolizei nimmt zwei gesuchte Personen fest

Köln | Im Bereich des Kölner Hauptbahnhofs haben Beamte der Kölner Bundespolizei in gleich zwei Fällen ausstehende Haftbefehle vollstrecken können. Einer der beiden war ein Straftäter, der andere soll in sein Heimatland abgeschoben werden.

Wie die Bundespolizei am heutigen Freitag berichtete, gingen die beiden Gesuchten innerhalb von nur wenigen Stunden ins Netz. Um 2:15 Uhr kontrollierte eine Streife einen 28-jährigen Mann, der im Hauptbahnhof schlief. Seine Identität blieb zunächst unklar. Erst als er sich zur Flucht in Richtung Rheinufer entschloss, war klar, dass er wohl mehr zu befürchten hatte.

Trotz Gegenwehr konnten die Beamten den Mann nach kurzer Zeit stoppen. Bei der anschließenden Personenfeststellung auf der Wache stellte sich heraus, dass der Mann wegen Diebstahls mit Waffen von der Kölner Staatsanwaltschaft per Haftbefehl gesucht wurde. Zugleich wies er einen Atemalkoholwert von 1,2 Promille auf.

Der zweite Zugriff erfolgte gegen 4:30 Uhr. In diesem Fall kontrollierten die Beamten einen 22-jährigen Mann. Der, so stellte sich schnell heraus, war vom Ausländeramt Heinsberg seit neun Monaten gesucht worden, da er in sein Heimatland Marokko abgeschoben werden soll. Auch er wurde festgenommen, teilte die Bundespolizei abschließend mit.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

Köln | Die Kölner Polizei berichtet von einem Raubüberfall an der Stadtbahnhaltestelle Porz-Markt gegen 2:50 Uhr am heutigen Sonntag. Opfer ist ein 19-Jähriger, dem die drei Täter schwere Verletzungen durch Tritte und Schläge zufügten. Die Polizei sucht Zeugen und liefert Beschreibungen der Täter, die ohne Beute flüchteten.

polizei_symbol3

Köln | Nach eigenen Angaben wollte ein 56-jähriger Kölner am Samstagabend gegen 22:50 Uhr auf der Longericher Straße in Köln-Bilderstöckchen ein Taxi anhalten. Dazu trat der schwarz gekleidete Mann auf die Fahrbahn. Der Mann wurde von dem vorbeifahrenden Taxi erfasst. Der oder die Fahrer/in hielt nicht an und kümmerte sich nicht um den schwer Verletzten.

pol_nacht_712014

Köln | Gegen 4:40 Uhr am heutigen Sonntagmorgen ist ein 31-jähriger Kölner in einer Bar auf dem Hohenzollernring nach Polizeiangaben lebensgefährlich verletzt worden.

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Studierende beleuchten Europawahl 2019

europawahl2019_studentengruppe01

Studierende der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) beschäftigten sich im November 2018 mit europäischen Themen, wie Flüchtlings- oder Umweltpolitk sowie regionalen Förderprogrammen oder dem "Erasmus+"-Programm der EU. Am 26. Mai 2019 wählt Europa ein neues Parlament.

Hier gehts zum Spezial: Kölner Studierende blicken auf die Europawahl 2019 >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >