Köln Nachrichten Köln Blaulicht

pol_nacht_712014

Kölner Innenstadt: Auseinandersetzungen mit Verletzten

Köln | Kurz vor Mitternacht berichtete die Kölner Polizei von Auseinandersetzungen in der Kölner Innenstadt. Man habe gegen 16:30 Uhr Kenntnis erhalten, dass Personengruppen gezielt Provokationen suchen werden, berichtet die Polizei. Man habe starke Kräfte zusammengezogen. Es kam zu Auseinandersetzungen, Menschen wurden verletzt.

Die Kölner Polizei berichtet, dass gegen 18.40 Uhr sechs pakistanische Staatsangehörige auf der Trankgassenwerft von einer, circa 20 Personen, großen Gruppe angegriffen worden. Zwei der sechs Geschädigten wurden in ein naheliegendes Krankenhaus gebracht und nach ambulanter Behandlung entlassen worden.

Auf der Trankgasse griffen gegen 19 Uhr fünf Personen einen Mann (39) mit syrischer Staatsangehörigkeit an. Der Frechener wurde verletzt, musste jedoch nicht ärztlich behandelt werden. In beiden Fällen ermittelt die Polizei wegen gefährlicher Körperverletzung.

Bis zum jetzigen Zeitpunkt sind etwa 100 Personen durch die eingesetzten Beamten überprüft. Zwei Personen wurden in Gewahrsam genommen, weil sie den ausgesprochenen Platzverweis nicht befolgten. Die Polizei sucht Zeugen.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

pol_572013d

Köln | Bei einem Verkehrsunfall am Rudolfplatz in der Kölner Innenstadt ist am heutigen Vormittag gegen 11:30 Uhr ein 54-Jähriger Fußgänger schwer verletzt worden. Der 54-Jährige war von einer Straßenbahn erfasst und mitgeschleift worden.

D_Polizei_Krad_06122015

Köln | In Köln-Ehrenfeld ist am Montagnachmittag ein 13-Jähriger Fußgänger von einem Pkw erfasst worden, als dieser die Straße überqueren wollte. Dabei verletzte sich der 13-Jährige schwer. Er wurde von den Rettungskräften in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

D_Blaulicht_14102016

Köln | Polizeibeamte haben am Montagabend, 27. März, einen 29-Jährigen gegen 19:30 Uhr in der Nähe seiner Wohnung in Köln-Longerich festgenommen. Ihm werde derzeit vorgeworfen an der Tötung eines 37-Jährigen in Köln-Weidenpesch beteiligt gewesen zu sein. Der Festgenommene war nach der Tat auf der Flucht. Weitere Auskünfte zum Ermittlungsstand der Mordkommission können derzeit nicht gegeben werden.

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets