Köln Nachrichten Köln Blaulicht

pol_2932011

Symbolfoto

Kurz nach Haftentlassung wieder eingebrochen

Köln | Ein  vor kurzem erst haftentlassener Einbrecher (47) ist am Samstagabend  bei einem Einbruch in der Kölner Innenstadt gestört worden, der Kriminelle hatte offensichtlich nicht mit dem nach Hause gehenden Beamten gerechnet.

Gegen 19.15 Uhr war der Beamte nach seinem Feierabend zu Fuß unterwegs in der Straße Großer Griechenmarkt. Dabei fielen ihm an einem Wohn- und Bürogebäude zwei eingeschlagene Fenster und eine nur angelehnte Notausgangstür ins Auge. Bei näherer Inaugenscheinnahme traf der Zeuge in den völlig durchwühlten Büroräumlichkeiten den 47-Jährigen an und stellte diesen zur Rede. Daraufhin versuchte der Verdächtige, der einen Rucksack und einen Regenschirm mitführte, zunächst, sich herauszureden: "Ich gehöre nicht zum Haus, aber hier waren welche drin. Die habe ich alle umgeboxt. Jetzt ist alles in Ordnung."

Auf diese Räuberpistole wollte sich der Beamte jedoch nicht einlassen, fragte den Mann nach seinen Personalien und griff zum Handy. Unvermittelt schlug der Ertappte heftig mit dem Regenschirm nach dem Zeugen und stürmte - Rucksack und Schirm fallen lassend - aus der Tür ins Freie. Der leicht verletzte Beamte alarmierte seine Kollegen. Noch in Tatortnähe wurde der Flüchtige durch eine eintreffende Streifenwagenbesatzung gestellt und festgenommen. Bei der Durchsuchung des Drogenabhängigen wurde eine gestohlene Digitalkamera sichergestellt.

Bereits mehrfach saß der 47-jährige wegen vielfachen Einbruchsdelikten in Haft. Seit vier Wochen war der Mann nun auf freiem Fuß. Das Kriminalkommissariat 71 beabsichtigt, ihn wegen räuberischen Diebstahls wiederum einem Haftrichter vorzuführen.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

pol_05022015f

Köln | Am gestrigen Montag gegen 12 Uhr hat ein 79-jähriger Radfahrer die Venloer Straße in Ehrenfeld stadtauswärts genutzt. Er stürzte und verletzte sich schwer.

pol29112011b

Köln | Auf der Kerkrader Straße in Köln-Immendorf ist ein PKW liegengeblieben. Gegen 17:45 Uhr fuhr eine 53-jährige Frau auf das Pannenfahrzeug auf. Es gab eine Schwer- und zwei Leichtverletzte.

pol29112011c

Köln | Vier Fahrzeuge haben sich am gestrigen Samstag gegen 17 Uhr auf der Bundesautobahn ein Autorennen geliefert, so die Polizei Köln. Im Tunnel Ehrenfeld kam es zum Unfall. Es gab keine Verletzten. Die Polizei Köln sucht Zeugen.

karnevals

Über 80 Karnevalsgesellschaften, Bands, Rednerinnen und Redner folgten der Einladung von report-K und plauderten am Roten Fass über die Session, das Motto, ihre Lieblingsveedel und mehr:

Der Kölner Karneval plaudert am Roten Fass von report-K.de, Kölns Internetzeitung über die Session 2020.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Fleumes filettiert

fleumes_filettiert

In der Gastkolumne „Fleumes filettiert“ blickt Gisbert Fleumes bei report-K auf liebevoll charmante Art und mit spitzer Feder auf Köln, das Stadtleben am Nabel des Rheins und mehr ...

Folge Eins: Wir sind Weiberfastnacht breit

KARNEVAL NACHRICHTEN

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >