Köln Nachrichten Köln Blaulicht

pol_05022015

Symbolfoto

LKW Fahrer verstirbt auf Bundesautobahn 44

Köln | Die Kölner Polizei teilte heute mit, dass ein LKW Fahrer nach einem medizinischen Notfall von der Fahrbahn der Bundesautobahn 44 in Richtung Mönchengladbach abgekommen und daraufhin verstorben ist.

 Laut bisherigem Kenntnisstand, kam der Betroffene am frühen Morgen zwischen Broichweiden und Alsdorf von der Fahrbahn ab und schrammte an der Leitplanke vorbei, bevor er dort zum Stillstand kam. Während der erfolglos bleibenden Reanimationsmaßnahmen, unterlag die A44 einer Vollsperrung. Der LKW-Fahrer verstarb noch an der Unfallstelle.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

pol_05022015e

Köln | Wie die Kölner Polizei heute mitteilte ereignete sich bereits am Freitag, 24. März, am Kreuz Köln-Süd auf der Autobahn A 4 ein schwerer Unfall, bei dem ein Motorradfahrer schwer verletzt wurde.

Köln | Ein bislang unbekannter Mann, den die Kölner Polizei als 40-50-jährigen Südosteuropäer, etwa 1,70 m groß, entriss einer 34-Jährigen gestern Nachmittag gegen 17:40 Uhr ihr Smartphone, als sie am Rudolfplatz auf Höhe eines Geldautomaten auf ihre Freundin wartete. Die Polizei sucht Zeugen.

unfall_25032017a

Köln | aktualisiert | Die Alte Kölner Straße führt durch die Wahner Heide, direkt am Köln Bonn Airport vorbei. Bei schönem Wetter eine beliebte Strecke bei Radfahrern, geht es doch ebenerdig geradeaus. Heute Nachmittag kollidierten aus unbekannter Ursache ein Radfahrer und ein Motorradfahrer. Der Radfahrer verstarb noch an der Unfallstelle, der Motorradfahrer kam mit dem Rettungswagen in eine Klinik. Ein Notarzt wurde mit dem Rettungshubschrauber eingeflogen.
--- --- ---


--- --- ---

AfD-Bundesparteitag 2017 in Köln

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets