Köln Nachrichten Köln Blaulicht

pol_572013d

Lebensgefahr - 14-Jähriger in Bayenthal von Pkw erfasst

Köln | Am heutigen Montagmorgen gegen 7:15 Uhr ist ein 14-jähriger Fußgänger in Köln-Bayenthal von einem 53-jährigen Ford KA-Fahrer erfasst und lebensgefährlich verletzt worden. Während der Unfallaufnahme sperrten Polizeibeamte die Bonner Straße zwischen dem Raderberggürtel und der Cäsarstraße bis 9:40 Uhr.

Gegen 7:15 Uhr war der 53-Jährige mit seinem Auto auf der Bonner Straße in Richtung Marienburg unterwegs. Nach jetzigem Ermittlungsstand der Polizei Köln trat der 14-Jährige in Höhe der Cäsarstraße hinter einem geparkten Kleintransporter auf die Fahrbahn. Der Schüler wurde auf die Motorhaube des Pkw geschleudert und prallte mit seinem Kopf gegen die Windschutzscheibe, teilt die Kölner Polizei mit.

Nach notärztlicher Erstversorgung fuhren Rettungskräfte den Schwerstverletzten in ein Krankenhaus.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

18072018_Lebensmittel_ungekuehlt_PolizeiKoeln

Köln | Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle haben Beamte am vergangenen Dienstagvormittag im Stadtteil Chorweiler einen Transporter mit angeblichem Frischfleisch aufgebracht. Dabei stellten sie rund 80 Kilogramm sicher.

18072018_ManipulationFahrzeugtechnik

Köln | Beamte der Kölner Autobahnpolizei haben zu Wochenbeginn einen Sattelzug mit italienischer Zulassung angehalten. Dabei stellten sie unter anderem ein Gerät sicher, dass sich zur Manipulation von Fahrtenschreibern eignet.

Köln | Am vergangenen Dienstagnachmittag haben sich in den rechtsrheinischen Stadtteilen Kalk und Merheim innerhalb von rund zwei Stunden zwei Raubüberfälle ereignet. Die Polizei vermutet nun, dass beide Taten von dem gleichen Mann begangen wurden. Nach ihm wird nun gesucht.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS