Köln Nachrichten Köln Blaulicht

livemusic_hall10112012

Eine verletzte Besucherin wird von Rettungskräften zu einem Krankenhaus transportiert. Ein Freund hilft ihr auf die Trage.

Live Music Hall: Teile der Deckenverkleidung eingestürzt - 11 Leichtverletzte

Köln | aktualisiert | Die Feuerwehr meldete, dass Teile der Deckenverkleidung in der Live Music Hall eingestürzt seien und Menschen verletzt seien. Die Diskothek wurde geräumt. Der Notruf bei der Kölner Polizei ging um 22:07 Uhr ein, so ein Beamter vor Ort. Es gibt sieben verletzte Fans der deutschen MetalGruppe „Callejon“, die ins Krankenhaus eingeliefert werden mussten. Insgesamt wurden elf Menschen verletzt. Report-k.de sprach mit Fans, die zunächst glaubten die herabfallende Decke gehöre zur Show, Feuerwehr und Polizei. Einstimmig wird gelobt wie diszipliniert die Fans die Halle verlassen haben und dass der Frontmann der Band „Callejon“ beruhigend auf die Fans gewirkt habe. 12.11.2012: Die Deckenkonstruktion in der Live Music Hall muss abgebaut werden. Stadt und Bauaufsichtsamt haben die Halle besucht und melden: Der Sachverständige konnte nach einer ersten Einschätzung nicht ausschließen, dass von der abgehängten Decke weitere Gefahren ausgehen können. Daraufhin hat das Bauaufsichtsamt dem Betreiber der Halle mitgeteilt, dass die komplette abgehängte Decke entfernt werden muss, bevor in der Halle weitere Veranstaltungen stattfinden können. Dies will der Veranstalter nun in die Wege leiten. Das Bauaufsichtsamt wird sich nach Demontage der abgehängten Decke bei einem weiteren Ortstermin vom Zustand in der Halle überzeugen. 13.11.2012: Die abgehängte Decke wurde beseitigt.  Ortsbesichtigung der Bauaufsicht in der Live Music Hall hat stattgefunden. Das Bauaufsichtsamt der Stadt Köln teilte mit, dass am heutigen Dienstag, 13. November 2012, eine weitere Ortsbesichtigung in der Live Music Hall vorgenommen wurde. Dabei wurde festgestellt, dass - wie gestern mit dem Betreiber vereinbart - die komplette abgehängte Decke in der rund 400 bis 500 Quadratmeter großen Halle demontiert wurde. Damit seien die Gefahren für Konzertbesucher, die von der Decke ausgehen konnten, beseitigt. Das Bauaufsichtsamt hat nun keine Bedenken mehr gegen die Durchführung der Musikveranstaltung am heutigen Abend und hat die Halle wieder zur Benutzung freigegeben.

---
Fotoreportage: Deckenteil stürzt auf Besucher >
---

Augenzeugen dachten Unfall sei Teil der Show

„Wir haben gedacht, das gehöre zur Show“, so sieben Fans gegenüber report-k.de, die etwa fünf Meter von dem Ort entfernt standen, an dem die Deckenverkleidung heruntergefallen ist. Die Kölner Polizei spricht von einer Art Rigips-Platte. Der Unfall ereignete sich im vorderen Bereich der Halle, etwa drei Meter von der Bühne entfernt, so die Augenzeugen. Der Sänger der Band habe, als sich der Unfall ereignete, gerade eine Ansage gemacht. Diese schätzten die Größe der Platte mit rund fünf Quadratmetern. Das das Konzert wiederholt werde, begrüßten die Fans. Es sei auch keine Panik ausgebrochen nach dem Unglück, der Frontmann der Band habe die Fans beruhigt und alle hätten die Halle ruhig verlassen. Dieses disziplinierte Verhalten lobte auch die Kölner Polizei. Die Kriminalpolizei wird jetzt mit Ermittlungen beginnen, wie lange die jetzt gesperrte Halle zu bleibt, bleibt dabei offen. Auch ob die Band ihr Equipment abbauen kann, muss noch von der Feuerwehr entschieden werden. Der Kölner Polizeibeamte beschreibt das Loch in der Decke als eine 2,5 mal 1,5 Meter große Fläche.

Sieben Menschen ins Krankenhaus gebracht

In einigem Abstand zur Halle in der Kurve der Lichtstraße versorgte die Kölner Feuerwehr die Verletzten im Rettungsbus. Einige tragen eine Halskrause, einige haben blutige Schürfwunden. Eine junge Frau ist wacklig auf den Beinen, sie muss mit der Trage zum Rettungswagen gebracht werden. Freunde die, die Verletzten begleiten wollen, werden auf die öffentlichen Verkehrsmittel verwiesen. Einsatzleiter Jungverdorben, vom Führungsdienst der Kölner Feuerwehr spricht von elf leichtverletzten Konzertbesuchern. Sieben von ihnen müssen ins Krankenhaus zur weiteren Behandlung gebracht werden. Alle Verletzten wurden vom leitenden Notarzt durchgechekt. Vier Verletzte haben auf eigene Gefahr die Hilfe durch die Rettungskräfte verweigert.

Wie lange die Halle gesperrt bleibt, liegt jetzt in der Hand der Kriminalpolizei, die mit ihren Ermittlungen begonnen hat. Die Band „Callejon“ befindet sich derzeit mit ihrem neuen Album „Blitzkreuz“ auf Headlinertour in Deutschland.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

Köln | Um 13:44 Uhr erreichte die Feuerwehr des Rheinisch-Bergischen Kreises der Notruf, dass der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses in Brand stehe.

rad_unfall_24052019

Köln | aktualisiert | Es ist 9:20 Uhr in Köln Bilderstöckchen an der vielbefahrenen Kreuzung Geldernstraße und Parkgürtel. 5 Fahrzeuge sind in einen schweren Unfall verwickelt und 3 Menschen wurden schwer verletzt und teilweise in Krankenhäuser der Maximalversorgung gebracht. Während der Unfallaufnahme ereignete sich ein weiterer Auffahrunfall mit Blechschaden. Die Radfahrerin schwebt in Lebensgefahr. Zeugen sprechen davon, dass sie die Kreuzung bei Rotlicht überquerte und dort mit der Kradfahrerin kollidierte.

pol_2932011a

Köln | Ist es eine Sucht? Jede Woche die gleiche Meldung der Kölner Polizei: Illegales Autorennen in Köln. Am späten Dienstagabend gegen 23:20 Uhr lieferten sich ein 21- und ein 30-Jähriger ein Autorennen in Köln Bayenthal in der Schönhauser Straße.

Interviews zur Europawahl 2019

koepfe_europawahl_2019

Interviews mit den Kandidaten zur Europawahl 2019

Die Redaktion von report-K fragte alle Parteien und Gruppierungen an und bat um die Nennung von Interviewpartnerinnen und -partner von Kandidatinnen und Kandidaten zur Europawahl 2019. Nicht alle Parteien antworteten oder schickten Kandidaten. Die Liste der Parteien, die keine Interviewkandidaten anboten, finden sie am Ende dieser Direktlinks zu den einzelnen Kandidateninterviews.

Martin Schulz, SPD, (kein Kandidat) im Europawahlkampf in Köln

Martin Schirdewan, Die Linke

Damian Boeselager, Volt

Marie-Isabelle Heiß, Volt Europa

Andre Veltens, Partei der Humanisten

Engin Eroglu, Freie Wählern

Christian Rombeck, Demokratie direkt

Fabienne Sandkühler, Partei der Humanisten

Michael Kauch, FDP

Murat Yilmaz, Die Linke

Eileen O‘Sullivan, Volt

Hans Werner Schoutz, LKR

Prof. Dr. Holger Schiele, LKR

Birgit Beate Dickas, Die Partei
Sabine Kader, Die Partei

Inga Beißwänger, Bündnis Grundeinkommen

Inessa Kober, MLPD

Fritz Ullmann, MLPD

Reinhard Bütikofer, Bündnis 90/Die Grünen

Katarina Barley, SPD

Gerd Kaspar, FDP

Moritz Körner, FDP

Philipp Tentner, SGP

Renate Mäule, ÖDP

Elisabeth Zimmermann-Modler, SGP

Arndt Kohn, SPD

Dietmar Gaisenkersting, SGP

Claudia Walther, SPD

Alexandra Geese, Bündnis 90/ Die Grünen

Nadine Milde, Bündnis 90/Die Grünen

Sandra Lück, Tierschutzpartei

Daniel Freund, Bündnis 90/Die Grünen

Nicola Beer, FDP Spitzenkandidatin

Axel Voss, CDU

Felix Werth, Partei für Gesundheitsforschung

Karin Schäfer, Die Violetten

Marion Schmitz, Die Violetten

Claudia Krüger, Aktion Partei für Tierschutz – Das Original - Tierschutz hier!

Dr. Tobias Lechtenfeld, Volt Europa

Friedrich Jeschke, Volt Europa

Michael Schulz, Die Grauen – Für alle Generationen

Chris Pyak, Neue Liberale

Christian Rombeck, Demokratie direkt

Georg Lenz, Die Partei

Niels Geucking, Familienpartei

Helmut Geucking, Familienpartei

Diese Parteien und Vereinigungen nahmen das Interviewangebot von report-K nicht wahr: Piratenpartei Deutschland, Graue Panther, DER DRITTE WEG,Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD), DIE RECHTE,Ab jetzt...Demokratie durch Volksabstimmung, Menschliche Welt (MENSCHLICHE WELT), PARTEI FÜR DIE TIERE DEUTSCHLAND (PARTEI FÜR DIE TIERE), Alternative für Deutschland (AfD), Demokratie in Europa - DiEM25, Ökologische Linke (ÖkoLinX), Bündnis für Innovation & Gerechtigkeit (BIG), Allianz für Menschenrechte, Tier- und Naturschutz (Tierschutzallianz), Bündnis C - Christen für Deutschland (Bündnis C), Bayernpartei (BP), Europäische Partei LIEBE (LIEBE), Feministische Partei DIE FRAUEN (DIE FRAUEN), Christlich-Soziale Union in Bayern e.V. (CSU).

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >