Köln Nachrichten Köln Blaulicht

handschellen_20-01-2014

Mann in Köln-Zollstock niedergestochen und lebensgefährlich verletzt

Köln | aktualisiert | Ein 36-jähriger Mann ist am Dienstagnachmittag, 10. Oktober, im Kölner Stadtteil Zollstock niedergestochen und lebensgefährlich verletzt worden. Das teilt die Kölner Polizei mit. Der 26-jährige Tatverdächtige wurde festgenommen. Die Polizei Köln hat eine Mordkommission eingesetzt. Die Staatsanwaltschaft Köln beantragt nun ein Haftbefehl wegen versuchten Mordes.

15:22 Uhr > Nachtrag der Kölner Polizei

Der 36-Jährige schwebt weiterhin in Lebensgefahr. Der 26-Jährige Tatverdächtige schweige zu den Vorwürfen. Die Staatsanwaltschaft Köln hat Haftbefehl wegen versuchten Mordes beantragt. Er soll noch heute dem Haftrichter vorgeführt werden.

09:54 Uhr > Mann in Köln-Zollstock niedergestochen und lebensgefährlich verletzt

Gegen 16:40 Uhr sollen sich die beiden Männer im Hinterraum eines Kiosks am Gottesweg aufgehalten haben. Plötzlich zog der 26-Jährige ein Messer aus seiner Kleidung und stach mehrfach in den Oberkörper des 36-Jährigen. Dem körperlich überlegenen Opfer gelang es, dem Angreifer das Tatwerkzeug zu entreißen. Dabei erlitt der Täter selbst Schnittverletzungen an der Hand. Anschließend soll der Angreifer aus dem Kiosk geflüchtet sein. Polizeibeamte stellten ihn jedoch noch in Tatortnähe und nahmen ihn fest. Das Messer wurde sichergestellt.

Der 36-Jährige wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert und notoperiert, sagt die Kölner Polizei. Derzeit bestehe akute Lebensgefahr. Der mutmaßliche Täter werde ebenfalls stationär behandelt.

Die Polizei Köln hat nun die Ermittlungen aufgenommen und eine Mordkommission eingesetzt.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

pol_572013b

Köln | Polizei und Feuerwehr Köln melden einen schweren Verkehrsunfall vom heutigen Vormittag gegen 8:45 Uhr auf der Amsterdamer Straße. Ein Mann starb nachdem der mit seinem Kleinwagen mit einem Brückenpfeiler einer Eisenbahnbrücke kollidierte. Der Wagen fing sofort Feuer, so Zeugen. Die Polizei stellt fest, dass die Unfallursache „völlig unklar“ sei. Zudem ist der Tote noch nicht identifiziert.

polizei2009

Köln | Heute gegen 3:40 Uhr hat ein betrunkener 65-jähriger Autofahrer sieben PKW, ein Fahrrad und eine Baumeinfassung bei seiner Fahrt durch Lütticher, Brabanter und Maastrichter Straße beschädigt. Die Trunkenheitsfahrt endete an einer Hauswand in der Maastrichter Straße.

D_Polizei_20150902

Köln | Am Sonntagnachmittag verunglückte ein 37-jähriger Motorradfahrer auf der Hauptstraße in Köln-Porz tödlich.

Report-K Karnevalsplauderei

karnevalsplauderei

Karnevalsplauderei 2018

Der Oktober ist die Zeit der Vorstellabende und der Künstler, die Ihre neuen Programme oder Titel zeigen. Report-K stellt rund 40 Künstler im Videointerview vor, jeden Tag ein anderer Redner, Band oder Musiker.

Mathias Nelles

Knubbelisch vum Klingelpütz

Hanak – Micha Hirsch

Volker Weininger – Der Sitzungspräsident

Thomas Cüpper – Et Klimpermännchen

Ehrenamtspreis Köln 2018

ehrenamtspreis_zusammen_31082108neu_klein

Die Kölner Ehrenamtspreisträger 2018

In einer Multimedia-Reportagereihe beschäftigte sich report-K Redakteur Ralph Kruppa im Vorfeld des Kölner Ehrenamtstages am 2. September 2018 mit den Gewinnern des Ehrenamtspreises der Stadt Köln in den Kategorien Einzelpersonen und Vereine/Initiativen. Ergebnis ist eine Serie, die eine beeindruckende Vielfalt an Themen sowie einen Einblick in die Geschichten der einzelnen gewürdigten Persönlichkeiten zeigt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN