Köln Nachrichten Köln Blaulicht

Polizei_NRW_3032012

Mutmassliche Frankfurt-Fans attackieren Polizisten am Deutzer Bahnhof

Köln | Eintracht Frankfurt spielte am gestrigen Samstag gegen Fortuna Düsseldorf. Auf Ihrer Heimreise machten mutmasslich Fans von Eintracht Frankfurt, die zum größten Teil als Gewalttäter Sport der Polizei bekannt sind, einen Zwischenstopp in der Kölner Innenstadt. Vor ihrer Heimreise von Köln-Deutz aus, attackierten sie am Deutzer Bahnhof Polizeibeamte. Eine Beamtin verletzte sich leicht.

Zum ersten Mal sollen rund 30 Personen gegen 23 Uhr der Polizei in der Kölner Innenstadt aufgefallen sein. In der Hohe Straße, so der Polizeibericht, sollen sie sich Handschuhe angezogen haben, die mit Quarzsand verstärkt sind. Quarzsandhandschuhe gelten als „Waffe“ dürfen aber in Deutschland außerhalb von Versammlungen getragen werden. Faustschläge, die mit solchen Handschuhen erfolgen sollen deutlich stärker wirken.

Da die Gruppe der Kölner Polizei verdächtig vorkam, kontrollierte sie die Männer. Zwei Drittel der Männer entzogen sich der Kontrolle und rannten weg. Bei acht Männern stellte die Polizei die Personalien fest und begleitete diese zum Deutzer Bahnhof. Von dort sollten die Männer die Heimreise unter Polizeibegleitung antreten.

Am Deutzer Bahnhof trafen die Männer auf weitere Personen. Insgesamt rund 60 Personen griffen nach Polizeiangaben die Beamten vor Ort an. Sie warfen Bierflaschen. Mit einem starken Polizeiaufgebot haben die Beamten die Lage unter Kontrolle gebracht. Von den 60 Personen stellte die Polizei die Personalien fest. Anschließend traten die Fans unter Begleitung der Bundespolizei die Fahrt nach Frankfurt an.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

pol_05022015k

Köln | Auf der Bundesautobahn A 4 ereignete sich heute Nachmittag gegen 14:15 Uhr zwischen den Anschlussstellen Elsdorf und Merzenich ein schwerer Verkehrsunfall. Ein achtjähriger Junge wurde dabei lebensgefährlich verletzt und am Unfallort wiederbelebt. Anschließend flog ihn ein Rettungshubschrauber in eine Klinik.

Köln | Am Freitagabend räumte die Kölner Polizei nach eigenen Angaben gegen 19:30 Uhr den Zülpicher Platz. Dabei kam es zur Festnahme eines 16-Jährigen.

pol_unfall_20022020

Köln | Heute Abend ereignete sich ein Unfall zwischen einem Polizeifahrzeug und einem Taxi auf der Venloer Straße. Der Unfallhergang liegt völlig im Unklaren. Klar ist, dass drei Personen in eine Klinik gebracht wurden.

karnevals

Über 80 Karnevalsgesellschaften, Bands, Rednerinnen und Redner folgten der Einladung von report-K und plauderten am Roten Fass über die Session, das Motto, ihre Lieblingsveedel und mehr:

Der Kölner Karneval plaudert am Roten Fass von report-K.de, Kölns Internetzeitung über die Session 2020.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Fleumes filettiert

fleumes_filettiert

In der Gastkolumne „Fleumes filettiert“ blickt Gisbert Fleumes bei report-K auf liebevoll charmante Art und mit spitzer Feder auf Köln, das Stadtleben am Nabel des Rheins und mehr ...

Folge Eins: Wir sind Weiberfastnacht breit

KARNEVAL NACHRICHTEN

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >