Köln Nachrichten Köln Blaulicht

Niehl: Zwei Tote bei mutmasslicher Beziehungstat

Köln | Die Tat ereignete sich im Keller eines Restaurants einer Gaststätte an der Friedrich-Karl-Straße in Köln Niehl. Ein 49-jähriger Mann schoss auf eine 50-jährige Kellnerin und tötete sich dort anschließend selbst. Die beiden waren ein Paar, hatten sich aber getrennt. Die Polizei hat eine Mordkommission eingesetzt und spricht von einer möglichen Beziehungstat.

Die Polizei schildet den Vorfall so: „Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen begab sich die 50-Jährige, die als Kellnerin in der Gaststätte an der Friedrich-Karl-Straße arbeitete, gegen 19.10 Uhr in den Keller des Restaurants, um Getränke zu holen. Ihr 49-jähriger Ex-Freund, der sich vor Ort als Gast aufhielt, folgte der Frau unbemerkt und erschoss sie mit einer Faustfeuerwaffe. Anschließend tötete er sich selbst. Das Motiv der Tat liegt mutmaßlich im zwischenmenschlichen Bereich. Die Staatsanwaltschaft hat die Obduktion der beiden Leichen angeordnet. Die Ermittlungen der Mordkommission dauern an.“

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

18072018_Lebensmittel_ungekuehlt_PolizeiKoeln

Köln | Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle haben Beamte am vergangenen Dienstagvormittag im Stadtteil Chorweiler einen Transporter mit angeblichem Frischfleisch aufgebracht. Dabei stellten sie rund 80 Kilogramm sicher.

18072018_ManipulationFahrzeugtechnik

Köln | Beamte der Kölner Autobahnpolizei haben zu Wochenbeginn einen Sattelzug mit italienischer Zulassung angehalten. Dabei stellten sie unter anderem ein Gerät sicher, dass sich zur Manipulation von Fahrtenschreibern eignet.

Köln | Am vergangenen Dienstagnachmittag haben sich in den rechtsrheinischen Stadtteilen Kalk und Merheim innerhalb von rund zwei Stunden zwei Raubüberfälle ereignet. Die Polizei vermutet nun, dass beide Taten von dem gleichen Mann begangen wurden. Nach ihm wird nun gesucht.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS