Köln Nachrichten Köln Blaulicht

Niehl: Zwei Tote bei mutmasslicher Beziehungstat

Köln | Die Tat ereignete sich im Keller eines Restaurants einer Gaststätte an der Friedrich-Karl-Straße in Köln Niehl. Ein 49-jähriger Mann schoss auf eine 50-jährige Kellnerin und tötete sich dort anschließend selbst. Die beiden waren ein Paar, hatten sich aber getrennt. Die Polizei hat eine Mordkommission eingesetzt und spricht von einer möglichen Beziehungstat.

Die Polizei schildet den Vorfall so: „Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen begab sich die 50-Jährige, die als Kellnerin in der Gaststätte an der Friedrich-Karl-Straße arbeitete, gegen 19.10 Uhr in den Keller des Restaurants, um Getränke zu holen. Ihr 49-jähriger Ex-Freund, der sich vor Ort als Gast aufhielt, folgte der Frau unbemerkt und erschoss sie mit einer Faustfeuerwaffe. Anschließend tötete er sich selbst. Das Motiv der Tat liegt mutmaßlich im zwischenmenschlichen Bereich. Die Staatsanwaltschaft hat die Obduktion der beiden Leichen angeordnet. Die Ermittlungen der Mordkommission dauern an.“

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

AmtsgerichtKoeln_080317

Köln | Am heutigen Dienstagmittag wurde die Kölner Berufsfeuerwehr zu einem Großeinsatz ins Kölner Justizzentrum gerufen. Vier Personen waren dort mit einer weißen pulvrigen Substanz in Berührung gekommen.

Foto_Schiesserei1_24042018

Köln | Im Stadtteil Köln-Humboldt-Gremberg wurde am heutigen Dienstagnachmittag die Polizei alarmiert. Anwohner hatten eine Schießerei gemeldet, zwei Personen wurden verletzt. Die Kölner Staatsanwaltschaft ermittelt.

unfall_boltenstern_240420108

Köln | aktualisiert | Die Kölner Polizei meldet einen tödlichen Unfall auf der Boltensternstraße in Höhe des Niehler Gürtel. Dabei soll es zu einer Kollision zwischen einer Radfahrerin und einem LKW gekommen sein. Die Radfahrerin erlag ihren schweren Verletzungen noch an der Unfallstelle. Der Bereich und die Boltensternstraße wurde von der Polizei abgesperrt.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN