Köln Nachrichten Köln Blaulicht

pol_wa_pol_24072021

Das Pressefoto der Polizei Köln zeigt den Wasserwerfereinsatz in Swisstal

Nur noch ein Vermisster in den Katastrophengebieten in NRW

Köln | Jetzt gilt nur noch ein Mann aus dem Kreis Euskirchen als vermisst. Eine gute Nachricht der Polizei Köln, vor allem weil sich auch die Zahl der Opfer von 37 nicht erhöhte. Die Polizei warnt: Wer Waffen oder Munition findet soll die 110 wählen.

Zwei Menschen aus Köln, 26 aus dem Kreis Euskirchen und neun aus dem Rhein-Sieg-Kreis sind in Folge des Unwetters verstorben, ein Mann wird noch vermisst, nach dem die Polizei noch sucht.

Schon am Mittwoch und am Donnerstag ließ die Polizei Fahrzeuge auf der aktuell gesperrten A 61 abschleppen, die von ihren Fahrer*innen verlassen wurden. Mit zwei Wasserwerfern halfen die Beamten dabei eine Straße in Swisstal zu reinigen.

Achtung bei Waffenfunden

In den Krisengebieten werden immer wieder Waffen gefunden. Oft ist nicht klar ob diese geladen sind. Auch Munition wird immer wieder aus dem Schlamm gezogen. Die Polizei bittet darum in diesem Fall immer die Polizei mit Notruf "110" zu informieren und weder Waffen noch die Munition anzufassen oder zu bewegen.

Weitere Appelle der Kölner Polizei sind an diesem Wochenende, keine touristischen Ausflüge ins Katastrophengebiet zu unternehmen und nur an koordinierten Hilfseinsätzen, die über die Krisenstäbe des Rhein-Sieg-Kreises und Euskirchen vermittelt werden teilzunehmen. Bewohner der Krisenregion sollen nicht selbstständig in ihre einsturzgefährdeten Gebäude vordringen, da sie sich ansonsten selbst gefährden.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

gruene_fb_23092021

Köln | Der CDU-Wahlkampf-Container in der Schildergasse wurde attackiert oder grüne Wahlplakate mit Hakenkreuzen beschmiert. report-K fragte bei der Kölner Polizei nach, wie sich die Zahl der erstatteten Anzeigen bei dieser Bundestagswahl 2021 zu 2017 verhält. Die Polizei spricht von einer Verdoppelung der Anzeigen und bei den Sachbeschädigungen beträgt der Anstieg sogar 80 Prozent.

Köln | Gegen 11:53 Uhr brannte es in einem Mehrfamilienhaus am Kölner Heumarkt. Die Feuerwehr rettete mehrere Menschen über die Drehleiter und brachte alle Betroffenen vorsorglich in eine Klinik.

schirftzugpolizei2572012a

Köln | Am heutigen Montagmorgen gegen 10:15 Uhr ist es zu einem schweren Unfall zwischen einer Stadtbahn und einem PKW gekommen.

Bundestagswahl 2021

Bundestagswahl 2021 bei report-K

Am 26. September wählt Deutschland, NRW und Köln einen neuen Bundestag. report-K berichtet den ganzen Tag über die Wahl, die Wahlbeteteiligung und ab 18 Uhr aus dem Historischen Rathaus und von den Wahlpartys der Parteien in Köln. Alle Fakten und Daten deutschlandweit und Köln mit einem speziellen Fokus auf Köln und Interviews mit Kölner Spitzenpolitiker*innen im report-K-Liveticker ab 18 Uhr.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >