Köln Nachrichten Köln Blaulicht

telefon_symbol

Polizei Köln warnt vor falschen Microsoftmitarbeitern

Köln | Die Polizei Köln warnt vor einer neuen Betrugsmasche. Unbekannte Anrufer sollen sich als Mitarbeiter der Firma "Microsoft" ausgeben und die Geschädigten zur Herausgabe von Daten ihrer Kreditkarten veranlassen.

Die Betrüger würden bei ihren Opfern anrufen und meist in englischer Sprache mit indischem Akzent beschreiben, dass der Angerufene ein großes Problem mit seinem Computer habe, informieren die Kölner Beamten. Zur Behebung dieses Schadens werde eine Verbindung zum Rechner des angerufenen verlangt. Wird diese gewährt, hat der Anrufer vollen Zugriff auf den Computer, betont die Kölner Polizei.

Nach einiger Zeit gebe der Betrüger vor, das Schadprogramm gefunden und entfernt zu haben. Für diese Dienstleistung werde dann eine Bezahlung verlangt. Dabei sei die Höhe des genannten Preises durchaus akzeptabel. Die Zahlung soll über den Computer abgewickelt werden. Das vom falschen Microsoftmitarbeiter beschriebene Computerproblem liege in Wirklichkeit jedoch nicht vor, die übertragene Rufnummer ist gefälscht. Egal welcher elektronische Zahlungsweg genutzt wird: Die mutmaßlichen Täter verändern im Hintergrund den Betrag und setzen ihn auf mehrere tausend Euro hoch. Mitgeteilte Kreditkartendaten werden sofort missbraucht.

Die Polizei Köln rät:

  • Unterbrechen Sie ein solches Telefonat sofort und lassen Sie nicht zu, dass die Täter auf Ihren Computer zugreifen
  • Wenn weitere Anrufe folgen, ignorieren Sie diese und blockieren Sie wenn möglich diese Nummer

Beratungmöglichkeit bei der Polizei - Telefon 0221/229-8655, E-Mail: kriminalpraevention.koeln@polizei.nrw.de

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

unfall_20062018

Köln | Bei einem Unfall auf dem Kölner Maarweg wurde heute gegen 7:15 Uhr ein 19-jähriger Kölner leicht verletzt. Sein Kleinwagen überschlug sich, rutschte mehrere Meter über den Asphalt und kam auf dem Dach liegend zum Stehen. Es kam zu lokalen Straßensperrungen.

19062018_Polizeieinsatz_Rechtsschule

Köln | Am heutigen Dienstagmittag kam es in der Kölner Innenstadt zu einer dramatischen Beziehungstat. Dabei wurden sowohl eine 40-jährige Frau wie auch ihr 50-jähriger Ehemann schwer verletzt. Beide werden derzeit in Krankenhäusern behandelt.

schuhe_bpol_19062018

Köln | Ein 23-jähriger Mann entwendete in einem Schuhgeschäft im Kölner Hauptbahnhof sechs paar Damen- und drei Paar Herrenschuhe.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS