Köln Nachrichten Köln Blaulicht

telefon_symbol

Polizei Köln warnt vor falschen Microsoftmitarbeitern

Köln | Die Polizei Köln warnt vor einer neuen Betrugsmasche. Unbekannte Anrufer sollen sich als Mitarbeiter der Firma "Microsoft" ausgeben und die Geschädigten zur Herausgabe von Daten ihrer Kreditkarten veranlassen.

Die Betrüger würden bei ihren Opfern anrufen und meist in englischer Sprache mit indischem Akzent beschreiben, dass der Angerufene ein großes Problem mit seinem Computer habe, informieren die Kölner Beamten. Zur Behebung dieses Schadens werde eine Verbindung zum Rechner des angerufenen verlangt. Wird diese gewährt, hat der Anrufer vollen Zugriff auf den Computer, betont die Kölner Polizei.

Nach einiger Zeit gebe der Betrüger vor, das Schadprogramm gefunden und entfernt zu haben. Für diese Dienstleistung werde dann eine Bezahlung verlangt. Dabei sei die Höhe des genannten Preises durchaus akzeptabel. Die Zahlung soll über den Computer abgewickelt werden. Das vom falschen Microsoftmitarbeiter beschriebene Computerproblem liege in Wirklichkeit jedoch nicht vor, die übertragene Rufnummer ist gefälscht. Egal welcher elektronische Zahlungsweg genutzt wird: Die mutmaßlichen Täter verändern im Hintergrund den Betrag und setzen ihn auf mehrere tausend Euro hoch. Mitgeteilte Kreditkartendaten werden sofort missbraucht.

Die Polizei Köln rät:

  • Unterbrechen Sie ein solches Telefonat sofort und lassen Sie nicht zu, dass die Täter auf Ihren Computer zugreifen
  • Wenn weitere Anrufe folgen, ignorieren Sie diese und blockieren Sie wenn möglich diese Nummer

Beratungmöglichkeit bei der Polizei - Telefon 0221/229-8655, E-Mail: kriminalpraevention.koeln@polizei.nrw.de

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

pol_2932011a

Köln | Am heutigen Freitagmorgen ist eine 57-jährige Frau in einer Wohnung in Köln-Brück mit erheblichen Schnittverletzungen aufgefunden worden. Das teilt die Kölner Polizei heute mit. Dringend tatverdächtig sei eine 52-jährige Nachbarin. Eine Mordkommission der Polizei Köln hat nun die Ermittlungen aufgenommen.

pol_05022015f

Köln | Ein bereits polizeibekannter 17-Jähriger soll in der Nacht auf Freitag, 16. Februar, versucht haben, einen 62-jährigen Kölner Hotelportier zu berauben. Kurz darauf wurde der 17-Jährige an der Von-Werth-Straße von der Polizei aufgegriffen.

polizei_symbol3

Köln | Ein bislang unbekannter Mann soll im Kölner Stadtteil Westhoven am gestrigen Donnerstag, 15. Februar, die Umhängetasche einer 66-jährigen Frau erbeutet haben. Mutmaßlich sei der Mann der Frau bereits in einer KVB-Bahn aus der Innenstadt gefolgt. Die Kölner Polizei fragt nun nach Zeugen.

Report-K Karnevalsplauderei

karnevalsplauderei_finale_kl

Karnevalsplauderei bei report-K

80 unterschiedliche Gruppen, vom Traditionskorps, Frack- und Familiengesellschaften, Tanzgruppen, Bands oder die Macher des alternativen Karnevals erzählten Ihre Geschichten bei der Karnevalsplauderei 2018 von report-K / Internetzeitung Köln. Diese finden Sie alle in der Karnevalzeitung der jecken Beilage von report-K.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN