Köln Nachrichten Köln Blaulicht

Polizei ermittelt nach Brand in Porz-Finkenberg

Köln | Die Kölner Feuerwehr spricht von einem „gefährlichen“ Brand in einem Hochhaus in Porz-Finkenberg, dem Demogebiet. In einem Aufzugschacht seien Gegenstände wie Zeitungsstapel in Brand gesetzt worden. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.

Durch den Rauch im Aufzugsschacht, der sehr schnell nach oben zog, wurden auch die Flure verraucht, so die Feuerwehr. Eine gefährliche Situation in einem Hochhaus. Und die Entrauchung der Flure nahm auch viel Zeit in Anspruch: „Der Rauch zog so durch das ganze Gebäude nach oben und verbreitete sich über die Flure auch in die Nachbargebäude. Das Feuer im Erdgeschoss war schnell gelöscht. Die Entrauchung der Flure nahm längere Zeit in Anspruch. Insgesamt waren 6 Trupps unter Atemschutz von den Feuerwachen Porz, Ostheim und Deutz sowie von der Löschgruppe Eil der Freiwilligen Feuerwehr im Einsatz. Es gab keine Verletzten.“

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

18072018_Lebensmittel_ungekuehlt_PolizeiKoeln

Köln | Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle haben Beamte am vergangenen Dienstagvormittag im Stadtteil Chorweiler einen Transporter mit angeblichem Frischfleisch aufgebracht. Dabei stellten sie rund 80 Kilogramm sicher.

18072018_ManipulationFahrzeugtechnik

Köln | Beamte der Kölner Autobahnpolizei haben zu Wochenbeginn einen Sattelzug mit italienischer Zulassung angehalten. Dabei stellten sie unter anderem ein Gerät sicher, dass sich zur Manipulation von Fahrtenschreibern eignet.

Köln | Am vergangenen Dienstagnachmittag haben sich in den rechtsrheinischen Stadtteilen Kalk und Merheim innerhalb von rund zwei Stunden zwei Raubüberfälle ereignet. Die Polizei vermutet nun, dass beide Taten von dem gleichen Mann begangen wurden. Nach ihm wird nun gesucht.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS