Köln Nachrichten Köln Blaulicht

Festnahme_pol3032012b

Symbolfoto

Polizei nimmt fünf mutmaßliche Schleuser fest

Köln | Polizei Köln und Bundespolizei nahmen heute Morgen fünf Männer (24, 26, 28 und zwei im Alter von 29 Jahren) afrikanischer Herkunft fest, die verdächtigt werden, als Schleuser aktiv zu sein. Zusätzlich zu den Haftbefehlen wurden neun Durchsuchungsbeschlüsse vollstreckt, so die gemeinsame Erklärung von Polizei Köln und Bundespolizei.

In den frühen Morgenstunden schlugen die Fahnder an den Wohnanschriften der Verdächtigen in Köln, Lindlar, Lohmar, Mechernich, Frechen, Bergisch Gladbach und Waldbrunn-Fussingen zu. Dem festgenommenen Quintett wird vorgeworfen, in erheblichem Umfang  Menschen aus Afrika illegal in den europäischen Raum geschleust zu haben, so die Polizei.

In der ersten Jahreshälfte 2014 sei im Bereich Köln die Anzahl der illegal eingereisten Menschen, vorwiegend aus dem afrikanischen Raum, deutlich angestiegen. Es hätten sich erste Hinweise auf organisierte Schleuser ergeben, so die Polizei. Daraufhin hätten Kripo Köln und die Bundespolizei  eine gemeinsame Ermittlungsgruppe eingerichtet.

Nach bisherigem Kenntnisstand der Polizei sind die Hintermänner europaweit vernetzt. Sie organisieren den Transport der Flüchtlinge auf  unterschiedlichen Wegen von Afrika nach Südeuropa und von dort über Köln nach Skandinavien. Die hierfür von den Betroffenen eingeforderten Transportkosten sind beträchtlich. Obwohl die  Tatverdächtigen durch ihr äußerst konspiratives Verhalten stets  versuchten, keine Spuren zu hinterlassen, könnten die Ermittler bislang über dreißig solcher Fälle nachvollziehen, so die Polizei.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

lkw_unfall_26072017

Köln | Gegen 11:10 Uhr hat ein LKW, der mit Containern beladen ist, die Mittelschutzplanke auf der Autobahn A 555 zwischen Wesseling und Köln-Godorf durchbrochen. Der LKW war in Richtung Köln unterwegs und blockiert aktuell den linken Fahrstreifen in Richtung Köln und zwei Fahrstreifen in Richtung Bonn. Die Autobahn ist aktuell voll gesperrt, wie auch die Auffahrten. Die Bergungsarbeiten könnten sich nach aktueller Schätzung (11:56 Uhr) bis in den Nachmittag ziehen. Ortskundigen Autofahrern ist daher zu raten, den Bereich weiträumig zu umfahren. Im Interview: Marco Räuber, Polizei Köln.

handschellen_18-02-2014

Köln | Der Fall empörte gestern ganz Köln. Ein Mann hatte eine junge Touristin auf dem Bahnsteig der Stadtbahnhaltestelle Dom/Hbf von hinten vor eine einfahrende U-Bahn der Linie 5 gestoßen. Nur durch Zufall wurde die junge Frau nur leicht am Kopf verletzt. Jetzt meldet die Kölner Polizei, dass sie den mutmasslichen Täter, einen 26-jährigen Wohnsitzlosen, festgenommen habe. Die 18-Jährige besuchte als Touristin Köln.

feuer_bocklemuend_26072017

Köln | Gegen 3:00 Uhr morgens rückte die Kölner Feuerwehr zu einem Brand in der Schaffrathsgasse in Köln-Bocklemünd aus. Eine Überdachung zwischen zwei Häusern ist in Brand geraten, verletzt wurde niemand.

Cologne Pride 2017 zusammengefasst

csd_box_07_07_17

 

Bereits am 24. Juni startete der diesjährige Cologne Pride unter dem Motto „Nie wieder“. Zahlreiche Veranstaltungen aus den Bereichen Politik, Kultur und Aufklärung umrahmen den Höhepunkt am CSD-Wochenende. Die Highlights vom CSD-Wochenende 2017 finden Sie hier:

Cologne Pride 2017 - Parade, Demonstration und Abschlusskundgebung [PLUS: im Livestream nachsehen]

Kerzenlichter gegen das Vergessen - Cologne Pride 2017 [PLUS: Livestream nachsehen]

Der Polit-Talk [PLUS: Livestream nachsehen]

Heiko Maas eröffnet den Cologne Pride 2017 [PLUS: Livestream nachsehen]

Cologne Pride Wochenende 2017 – report-K berichtet live

Cologne Pride 2017 - Das Motto: „Nie wieder!“

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets