Köln Nachrichten Köln Blaulicht

Festnahme_pol3032012b

Symbolfoto

Polizei nimmt fünf mutmaßliche Schleuser fest

Köln | Polizei Köln und Bundespolizei nahmen heute Morgen fünf Männer (24, 26, 28 und zwei im Alter von 29 Jahren) afrikanischer Herkunft fest, die verdächtigt werden, als Schleuser aktiv zu sein. Zusätzlich zu den Haftbefehlen wurden neun Durchsuchungsbeschlüsse vollstreckt, so die gemeinsame Erklärung von Polizei Köln und Bundespolizei.

In den frühen Morgenstunden schlugen die Fahnder an den Wohnanschriften der Verdächtigen in Köln, Lindlar, Lohmar, Mechernich, Frechen, Bergisch Gladbach und Waldbrunn-Fussingen zu. Dem festgenommenen Quintett wird vorgeworfen, in erheblichem Umfang  Menschen aus Afrika illegal in den europäischen Raum geschleust zu haben, so die Polizei.

In der ersten Jahreshälfte 2014 sei im Bereich Köln die Anzahl der illegal eingereisten Menschen, vorwiegend aus dem afrikanischen Raum, deutlich angestiegen. Es hätten sich erste Hinweise auf organisierte Schleuser ergeben, so die Polizei. Daraufhin hätten Kripo Köln und die Bundespolizei  eine gemeinsame Ermittlungsgruppe eingerichtet.

Nach bisherigem Kenntnisstand der Polizei sind die Hintermänner europaweit vernetzt. Sie organisieren den Transport der Flüchtlinge auf  unterschiedlichen Wegen von Afrika nach Südeuropa und von dort über Köln nach Skandinavien. Die hierfür von den Betroffenen eingeforderten Transportkosten sind beträchtlich. Obwohl die  Tatverdächtigen durch ihr äußerst konspiratives Verhalten stets  versuchten, keine Spuren zu hinterlassen, könnten die Ermittler bislang über dreißig solcher Fälle nachvollziehen, so die Polizei.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

pol_2932011a

Köln | Im Kölner Stadtteil Weiden kam es am gestrigen Abend zu einem Verkehrsunfall. Ein 85-jähriger Senior wurde bei dem Verkehrsunfall von einem Pkw angefahren und lebensgefährlich verletzt, berichtet die Kölner Polizei.

pol_05022015b

Köln | Im Kölner Stadtteil Dellbrück nahm die Kölner Polizei nach einer Wohnungsdurchsuchung einen 34-jährigen Mann fest. Sie wirft ihm vor am 13. Dezember 2017 an einem versuchten Tötungsdelikt in Köln-Gremberghoven beteiligt gewesen zu sein. Ein Haftbefehl lag vor.

polizei_sym_01_18

Köln | Am Montagnachmittag sind bei zwei Verkehrsunfällem in Köln Dellbrück und Mülheim zwei Menschen schwer verletzt worden. Das teilt die Kölner Polizei heute mit. Rettungskräfte fuhren die Verletzten zur weiteren Behandlung in nahegelegene Krankenhäuser.

Report-K Karneval-Livestream

Jeden Tag von Montag bis Freitag von 18:30-19 Uhr eine halbe Stunde Kölner Karneval auf report-K. Nachrichten aus dem jecken Geschehen und Interviews mit Kölner und Karnevalsgesellschaften aus der Region. 

Am Donnerstag 18.1. zu Gast am jecken roten report-K Fass:
Rote Funken
Die Band Druckluft
Sr. Tollität Luftflotte

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN