Köln Nachrichten Köln Blaulicht

21032018_Kartendrucker

Die Täter hatten ihre Fälscherwerkstätten professionell eingerichtet, wie dieser Kartendrucker deutlich macht.  Bild: Polizei Köln

Polizei schnappt Betrügerbande

Am heutigen Mittwochmorgen haben Beamte der Kölner Polizei eine mutmaßliche Betrügerbande festgenommen. Insgesamt gingen vier Tatverdächtige ins Netz.

Köln | Neben den beiden 25 und 41 Jahren Hauptverdächtigen nahmen die Beamten auch zwei weitere Männer im Alter von 44 und 55 Jahren fest. Die Ermittler werfen ihnen vor, mithilfe von gefälschten Ausweisdokumenten Geldgeschäfte zu Lasten Dritter abgeschlossen zu haben. Die Hauptverdächtigen sollen dabei Komplizen beauftragt haben, mit persönlichen Daten Unbeteiligter Ausweisdokumente gefälscht zu haben. Die Daten selbst sollen von weiteren Personen aus der Mobilfunkhändlerbranche stammen.

Ermittler des zuständigen Kriminalkommissariats 33 hatten am gestrigen Dienstagmorgen mit rund 100 Einsatzkräften eine Razzia durchgeführt. Dabei wurden Wohnungen und Geschäftsräume in Köln, Hürth und Bergisch-Gladbach durchsucht und umfangreiches Beweismaterial wie Drogen und Waffen sichergestellt. Außerdem hoben sie zwei Fälscherwerkstätten aus. Die für die Ausweise notwendigen Passbilder, Ausweisrohlinge, Stempel und weiteres, professionelles Fälscherzubehör wurden in großen Mengen in einem Kosmetikstudio in Köln-Junkersdorf sowie in einer Privatwohnung in Köln-Mülheim sichergestellt.

Die beiden Hauptverdächtigen sollen dann so genannte Geldabholer angeworben haben, die mithilfe der gefälschten Ausweise und richtigen Personendaten die Konten leergeräumt haben. Das dabei erbeutete Geld haben sie, so vermuten die Ermittler, untereinander geteilt. Alle vier sitzen derzeit hinter Gittern, die beiden 44 und 55 Jahre alten Verdächtigen sollen sich als Fälscher verdingt haben, hieß es dazu abschließend.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

christoph3_152012b

Köln | 300 Meter vor dem Kreuz Meckenheim hatte sich auf der Bundesautobahn A 61 gegen 12:30 Uhr ein Rückstau gebildet. Ein 50-jähriger LKW-Fahrer fuhr auf den letzten Wagen, einen BMW aus ungeklärter Ursache auf und schob diesen auf einen weiteren PKW, der unter einen Sattelzug geschoben wurde. Drei Menschen verletzten sich schwer, der BMW-Fahrer verstarb an der Unfallstelle.

rettungsdienst392011a

Köln | An Karfreitag, gegen 17 Uhr, hetzten mehrere Männer einen 43-Jährigen durch die Keupstraße. Der flüchtete zunächst über die Regentenstraße bis er in der Stürmerstraße in Köln-Mülheim zu Fall kam. Ein Unbekannter stach dort mehrfach auf ihn ein. Die Ärzte schließen Lebensgefahr nicht aus.

Köln | Trunkenheit im Straßenverkehr werfen Polizeibeamte einem 52-Radfahrer vor, der in der Nacht von Freitag auf Samstag auf der Aachener Straße gegen 2 Uhr gegen einen Poller fuhr und anschließend stürzte.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >