Köln Nachrichten Köln Blaulicht

21032018_Kartendrucker

Die Täter hatten ihre Fälscherwerkstätten professionell eingerichtet, wie dieser Kartendrucker deutlich macht.  Bild: Polizei Köln

Polizei schnappt Betrügerbande

Am heutigen Mittwochmorgen haben Beamte der Kölner Polizei eine mutmaßliche Betrügerbande festgenommen. Insgesamt gingen vier Tatverdächtige ins Netz.

Köln | Neben den beiden 25 und 41 Jahren Hauptverdächtigen nahmen die Beamten auch zwei weitere Männer im Alter von 44 und 55 Jahren fest. Die Ermittler werfen ihnen vor, mithilfe von gefälschten Ausweisdokumenten Geldgeschäfte zu Lasten Dritter abgeschlossen zu haben. Die Hauptverdächtigen sollen dabei Komplizen beauftragt haben, mit persönlichen Daten Unbeteiligter Ausweisdokumente gefälscht zu haben. Die Daten selbst sollen von weiteren Personen aus der Mobilfunkhändlerbranche stammen.

Ermittler des zuständigen Kriminalkommissariats 33 hatten am gestrigen Dienstagmorgen mit rund 100 Einsatzkräften eine Razzia durchgeführt. Dabei wurden Wohnungen und Geschäftsräume in Köln, Hürth und Bergisch-Gladbach durchsucht und umfangreiches Beweismaterial wie Drogen und Waffen sichergestellt. Außerdem hoben sie zwei Fälscherwerkstätten aus. Die für die Ausweise notwendigen Passbilder, Ausweisrohlinge, Stempel und weiteres, professionelles Fälscherzubehör wurden in großen Mengen in einem Kosmetikstudio in Köln-Junkersdorf sowie in einer Privatwohnung in Köln-Mülheim sichergestellt.

Die beiden Hauptverdächtigen sollen dann so genannte Geldabholer angeworben haben, die mithilfe der gefälschten Ausweise und richtigen Personendaten die Konten leergeräumt haben. Das dabei erbeutete Geld haben sie, so vermuten die Ermittler, untereinander geteilt. Alle vier sitzen derzeit hinter Gittern, die beiden 44 und 55 Jahre alten Verdächtigen sollen sich als Fälscher verdingt haben, hieß es dazu abschließend.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

pol_05022015f

Köln | Im linksrheinischen Kölner Norden hat in dieser Woche ein bisher unbekannter Mann sein Unwesen getrieben. Er wollte mit einem Pkw wohl zwei junge Mädchen in sein Auto locken und hatte sich ihnen gezeigt. Nun wird er gesucht.

21092018_Kollision_Stadtbahn_Weiden_PolizeiKoeln

Köln | Am gestrigen Donnerstag kam es im westlichen Kölner Stadtteil zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Ein Pkw und eine Stadtbahn der Linie 1 kollidierten. Die beiden Fahrzeuglenker mussten mit schweren Verletzungen in Krankenhäuser gebracht werden.

smartphone_auto_pixabay_21092018

Köln | Die Kölner Polizei veröffentlichte ihre Bilanz zum bundesweiten Aktionstag sicher.mobil.leben, der am gestrigen Donnerstag stattfand. Von über 650 kontrollierten Verkehrsteilnehmern vom PKW bis Fahrrad waren 88 mit ihren Digitalgeräten beschäftigt. Die Polizei sprach Verwarn- und Bußgelder aus.

Ehrenamtspreis Köln 2018

ehrenamtspreis_zusammen_31082108neu_klein

Die Kölner Ehrenamtspreisträger 2018

In einer Multimedia-Reportagereihe beschäftigte sich report-K Redakteur Ralph Kruppa im Vorfeld des Kölner Ehrenamtstages am 2. September 2018 mit den Gewinnern des Ehrenamtspreises der Stadt Köln in den Kategorien Einzelpersonen und Vereine/Initiativen. Ergebnis ist eine Serie, die eine beeindruckende Vielfalt an Themen sowie einen Einblick in die Geschichten der einzelnen gewürdigten Persönlichkeiten zeigt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN