Köln Nachrichten Köln Blaulicht

pol_fahndung_11052020

Polizei sucht mutmaßlichen Vergewaltiger vom Rudolfplatz mit Bild

Köln | Die Bilder stammen aus der polizeilichen Videoüberwachung an den Ringen und zeigen einen Mann, dem die Beamten vorwerfen am 18. April eine Kölnerin vergewaltigt zu haben. Wer den Mann kennt oder seinen Aufenthaltsort kennt, soll sich bei der Polizei als Zeuge melden.

Das Delikt beschrieb die Polizei Köln am 21. April so: Gegen 2 Uhr nachts, hielt sich die Frau an der Straßenbahnhaltestelle Rudolfplatz an der Pilgrimstraße auf, um eine Bahn Richtung Neumarkt zu nehmen. Der Mitte bis Ende Zwanzig Jahre alte Verdächtigte, habe dort angefangen auf die Geschädigte einzureden. Anschließend führte er die junge Kölnerin in einen abgedunkelten Bereich eines Restaurants gegenüber der Großbaustelle am Rudolfplatz. Dort habe der unbekannte Mann die Frau zu Boden gedrückt und vergewaltigt.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

pol_05022015f

Köln | Gegen 7:15 Uhr ist eine 46-jährige Radfahrerin bei einem Unfall mit einem LKW auf der Kölnstraße in Köln-Sürth schwer verletzt worden. Die Kölner Polizei schließt nach Angaben des behandelnden Notarztes Lebensgefahr nicht aus.

Köln | Der Raubüberfall ereignete sich bereits am 16. Februar in Köln-Mülheim gegen 7 Uhr auf der Frankfurter Straße Ecke Montanusstraße. Die Polizei sucht Zeugen.

Köln | Am Freitag, 22. Mai, meldeten Passanten einen schwarzen Porsche und roten Audi, die sich gegenseitig auf Universitätsstraße in Richtung Luxemburger Straße "jagen" würden.

karnevals

Über 80 Karnevalsgesellschaften, Bands, Rednerinnen und Redner folgten der Einladung von report-K und plauderten am Roten Fass über die Session, das Motto, ihre Lieblingsveedel und mehr:

Der Kölner Karneval plaudert am Roten Fass von report-K.de, Kölns Internetzeitung über die Session 2020.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Fleumes filettiert

fleumes_filettiert

In der Gastkolumne „Fleumes filettiert“ blickt Gisbert Fleumes bei report-K auf liebevoll charmante Art und mit spitzer Feder auf Köln, das Stadtleben am Nabel des Rheins und mehr ...

Folge Eins: Wir sind Weiberfastnacht breit

KARNEVAL NACHRICHTEN

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >