Köln Nachrichten Köln Blaulicht

Polizei suchte mit Facebook-Profilfoto nach potenziellem Täter

Köln | aktualisiert | Mit einem Profilfoto aus dem sozialen Netzwerk "Facebook" sucht die Kölner Polizei nach einem Mann, dem sie vorwirft, einen 24-jährigen Obdachlosen in Köln-Kalk an einem Mittwochabend am 7. November 2018 mit einem spitzen Gegenstand angegriffen und schwer verletzt zu haben. Die Staatsanwaltschaft beantragte einen Öffentlichkeitsfahndung, die der zuständige Richter anordnete. Heute meldete sich nach der medialen Berichterstattung ein Zeuge bei der Polizei, der den Mann erkannte. Die Polizei konnte so den Tatverdächtigen ermitteln, der bereits bei der Behörde aktenkundig ist. 

---

Hinweis der Redaktion: Nach Rücknahme der Fahndung durch die Kölner Polizei wurde das Foto entfernt.

Der Vorfall aus dem November 2018 soll sich gegen 19 Uhr auf der Kalk-Mülheimer Straße ereignet haben. Der Gesuchte soll den später Verletzten, so dessen Aussage, um eine Zigarette gebeten haben. Als dieser die Frage verneinte habe der Gesuchte mehrfach mit einem spitzen Gegenstand in den Arm und Oberkörper des Geschädigten gestochen.

Der Obdachlose identifizierte den Mann auf dem veröffentlichten "Facebook"-Profilfoto.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

meschenich3_300315

Köln | Die Stadt Köln und die Polizei Köln verfolgen am Kölnberg im Stadtteil Meschenich ein sogenanntes Präsenzkonzept. Am Montag kontrollierten sie Kioske und Gaststätten.

Köln | Eine Ehefrau fand ihren 59-jährigen Mann leblos im Schlafzimmer ihrer Wohnung am Donnerstagabend der vergangenen Woche (12. September) auf. Der Mann benötigt einen Rollstuhl. Bei einer gemeinsamen Busfahrt mit einem Linienbus kam es zu einem Zwischenfall. Die Polizei will jetzt klären ob der Zwischenfall im Bus mit dem Tod des Mannes zusammenhängt.

Köln | Die Kölner Polizei kontrolliert seit dem Tötungsdelikt am 25. August wieder verstärkt auf dem Kölner Ebertplatz die Käufer und Verkäufer von Drogen wie Marihuana und berichtet von Käufern, die keine Dealer mehr am Platz vorfinden und Fahndungserfolgen gegen mutmaßliche Drogenhändler.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >