Köln Nachrichten Köln Blaulicht

strassenschaeden1222013a

Symbolfoto

Polizei warnt: "Teerkolonnen" unterwegs

Köln | "Teerkolonnen" reisen durchs Land und bieten ihre Dienste an. Die Polizei Köln warnt ausdrücklich vor dieser Betrugs-Masche.

Die nach Angaben der Polizei zumeist irischen oder britischen Arbeiter werben damit, günstig eine Fläche zu teeren - und weisen als "Fachmänner" beispielsweise auf Mängel an der geteerten Auffahrt hin. Sie locken mit günstigen Angeboten, haben "zufällig" noch Teer übrig, der besonders preisgünstig verarbeitet werden kann. Das Ergebnis: die Arbeiten werden zwar durchgeführt, aber entweder ist die Qualität minderwertig oder der Preis exorbitant hoch.

Oft sind sie laut Polizei Köln in einer Gruppe von fünf bis sechs Männern unterwegs, mit Baumaschinen und Baufahrzeugen, immer mit ausländischen Autokennzeichen.

Die Polizei weist darauf hin, dass es sich bei diesen Arbeiten um Schwarzarbeit handeln könnte. Auch die Auftraggeber können sich strafbar machen.
Die Polizei rät:
   - Seien Sie bei Haustürgeschäften grundsätzlich skeptisch und
     aufmerksam.
   - Verträge über umfangreiche Handwerksarbeit an Haus und Wohnung
     schließen Sie am besten nur nach entsprechender Eigeninitiative,
     niemals an der Haustür ab. Suchen Sie Kontakt zu möglichst
     ortsansässigen, alt eingesessenen oder Ihnen bekannten Firmen.
     Holen Sie sich zuvor Vergleichsangebote ein.
   - Befragen Sie bei günstigen Angeboten fremder Firmen die
     Handwerkskammern, Innungen oder die Verbraucherzentrale. Nutzen
     Sie auch das Internet!
   - Überprüfen Sie im Zweifel bei Gewerbeaufsichtsämtern oder der
     Handwerkskammer,  ob der Betrieb überhaupt existent ist!
   - Zahlen Sie nicht sofort, bestehen Sie auf das Erstellen einer
     Rechnung!
   - Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnungen und Häuser. Lassen
     Sie die Mitarbeiter nicht unbeobachtet. Ziehen Sie Ihre Nachbarn
     zu den Verhandlungen hinzu.

Sollten Ihnen solche Arbeiten angeboten werden oder sie solche "Arbeiter" beobachten, wählen Sie umgehend den Polizei-Notruf 110.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

pol29112011c

Köln | Gegen 7:15 Uhr ist ein Motorradfahrer von einem 72-jährigen Senior auf der A 57 in Höhe des Kreuzes Köln Nord angefahren worden.

Köln | Zwei schwer und zwei leicht Verletzte Personen ist die Bilanz eines Unfalls der sich gestern Nacht gegen 22 Uhr an Kreuzung Oskar-Jäger-Straße und Widdersdorfer Straße ereignete. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

feuerwehr_symbol22122012a

Köln | Gegen 17:20 Uhr ist ein Feuer an einer Fassade eines Mehrfamilienhauses in der Straße am Mühlenbach ausgebrochen. Die Feuerwehr löschte den Fassadenbrand und entrauchte das Gebäude. Verletzt wurde niemand.

Interviews zur Europawahl 2019

koepfe_europawahl_2019

Interviews mit den Kandidaten zur Europawahl 2019

Die Redaktion von report-K fragte alle Parteien und Gruppierungen an und bat um die Nennung von Interviewpartnerinnen und -partner von Kandidatinnen und Kandidaten zur Europawahl 2019. Nicht alle Parteien antworteten oder schickten Kandidaten. Die Liste der Parteien, die keine Interviewkandidaten anboten, finden sie am Ende dieser Direktlinks zu den einzelnen Kandidateninterviews.

Martin Schulz, SPD, (kein Kandidat) im Europawahlkampf in Köln

Martin Schirdewan, Die Linke

Damian Boeselager, Volt

Marie-Isabelle Heiß, Volt Europa

Andre Veltens, Partei der Humanisten

Engin Eroglu, Freie Wählern

Christian Rombeck, Demokratie direkt

Fabienne Sandkühler, Partei der Humanisten

Michael Kauch, FDP

Murat Yilmaz, Die Linke

Eileen O‘Sullivan, Volt

Hans Werner Schoutz, LKR

Prof. Dr. Holger Schiele, LKR

Birgit Beate Dickas, Die Partei
Sabine Kader, Die Partei

Inga Beißwänger, Bündnis Grundeinkommen

Inessa Kober, MLPD

Fritz Ullmann, MLPD

Reinhard Bütikofer, Bündnis 90/Die Grünen

Katarina Barley, SPD

Gerd Kaspar, FDP

Moritz Körner, FDP

Philipp Tentner, SGP

Renate Mäule, ÖDP

Elisabeth Zimmermann-Modler, SGP

Arndt Kohn, SPD

Dietmar Gaisenkersting, SGP

Claudia Walther, SPD

Alexandra Geese, Bündnis 90/ Die Grünen

Nadine Milde, Bündnis 90/Die Grünen

Sandra Lück, Tierschutzpartei

Daniel Freund, Bündnis 90/Die Grünen

Nicola Beer, FDP Spitzenkandidatin

Axel Voss, CDU

Felix Werth, Partei für Gesundheitsforschung

Karin Schäfer, Die Violetten

Marion Schmitz, Die Violetten

Claudia Krüger, Aktion Partei für Tierschutz – Das Original - Tierschutz hier!

Dr. Tobias Lechtenfeld, Volt Europa

Friedrich Jeschke, Volt Europa

Michael Schulz, Die Grauen – Für alle Generationen

Chris Pyak, Neue Liberale

Christian Rombeck, Demokratie direkt

Georg Lenz, Die Partei

Niels Geucking, Familienpartei

Helmut Geucking, Familienpartei

Diese Parteien und Vereinigungen nahmen das Interviewangebot von report-K nicht wahr: Piratenpartei Deutschland, Graue Panther, DER DRITTE WEG,Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD), DIE RECHTE,Ab jetzt...Demokratie durch Volksabstimmung, Menschliche Welt (MENSCHLICHE WELT), PARTEI FÜR DIE TIERE DEUTSCHLAND (PARTEI FÜR DIE TIERE), Alternative für Deutschland (AfD), Demokratie in Europa - DiEM25, Ökologische Linke (ÖkoLinX), Bündnis für Innovation & Gerechtigkeit (BIG), Allianz für Menschenrechte, Tier- und Naturschutz (Tierschutzallianz), Bündnis C - Christen für Deutschland (Bündnis C), Bayernpartei (BP), Europäische Partei LIEBE (LIEBE), Feministische Partei DIE FRAUEN (DIE FRAUEN), Christlich-Soziale Union in Bayern e.V. (CSU).

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >