Köln Nachrichten Köln Blaulicht

Festnahme_pol3032012b

Wie die Polizei berichtet, wurde heute ein Einbrecherring in Köln zerschlagen (Symbolfoto)

Polizei zerschlägt Einbrecher-Ring in Köln

Köln | Wie die Polizei Köln berichtet, wurde heute ein überregional agierender Einbrecherring zerschlagen. Ein gemeinsamer Einsatz der Polizeibehörden Oberhausen und Köln hat demnach heute Morgen in Köln zur Festnahme von zehn einschlägig polizeibekannten Einbrechern im Alter zwischen 18 und 28 Jahren geführt.

Laut Polizeibericht war im November 2014 im Zusammenhang mit einem Wohnungseinbruch in Oberhausen ein verdächtiger Pkw aufgefallen. Intensive Ermittlungen der Kriminalbeamten aus Oberhausen führten auf die Spur der in Köln ansässigen Tätergruppe. Mit den aufgedeckten Details sei es den Ermittlern möglich gewesen, so die Polizei, dieser Tätergruppe insgesamt 40 professionell organisierte Wohnungseinbrüche nachzuweisen. Die Beweislast war laut Polizei so erdrückend, dass ein Richter des zuständigen Amtsgerichts insgesamt elf Durchsuchungsbeschlüsse und neun Haftbefehle erließ.

Mit den gerichtlichen Beschlüssen in der Hand überraschten Kriminalpolizisten gegen 6.45 Uhr die Tatverdächtigen in deren Wohnungen. Alle ausgestellten Haftbefehle wurden laut Polizeiangaben vollstreckt. In einer Wohnung war nach Angaben der Polizei ein 22-Jähriger anwesend, der den Beamten offensichtlich gefälschte Pässe ausgehändigt hatte. Die Ermittler nahmen den Mann mit zum Polizeipräsidium. Er sei dort zweifelsfrei identifizierten worden, so die Polizei. Es handele sich um einen ebenfalls wegen Wohnungseinbruchs per Haftbefehl Gesuchten.

Bei den Wohnungsdurchsuchungen fanden die Polizisten mögliches Diebesgut. Die Ermittlungen dazu dauern an. Die festgenommene Einbrecherbande soll noch heute dem Haftrichter vorgeführt werden.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

pol_nacht_712014

Köln | Die Kölner Polizei fahndet nach 10 bis 20 Personen, die am Samstagabend gegen 23:30 Uhr am Sportpark Höhenberg Fans von Viktoria Köln angegriffen haben. Ein Fan, 37, ist schwer verletzt in eine Klinik gebracht worden.

pol_05022015f

Köln | Am Donnerstagmorgen, 23. Januar, gegen 9 Uhr hat sich auf der Kreuzung Kalk-Mülheimer Straße/Heidelberger Straße ein Verkehrsunfall zwischen zwei PKW ereignet. Da das Unfallgeschehen unklar ist, sucht die Kölner Polizei Zeugen.

pol_05022015d

Köln | aktualisiert | Die Kölner Polizei spricht seit etwa 11 Uhr von einem "Amokalarm" an einer Kölner Schule in Köln-Mülheim und hat dies auch auf Ihren sozialen Netzwerkkanälen öffentlich gemacht. Gleichzeitig betont die Kölner Polizei, dass es derzeit keinen Hinweis auf eine tatsächliche Bedrohung gebe. Aktuell 14:40 Uhr: Die Kölner Polizei spricht von einem Fehlalarm. Es gibt keine Hinweise auf eine Bedrohungslage.

karnevals

Der Kölner Karneval plaudert am Roten Fass von report-K.de, Kölns Internetzeitung über die Session 2020.

In der kommenden Woche vom 28.-30. Januar zu Gast am Roten Fass:
Fidele Kaufleute Köln
Amazonen Corps Frechen
Unger Uns
Porzer Rhingdröppche
Prinzessin Laura-Marie
Dorfgemeinschaft Widdersdorf
Große KG Greesberger
Schokolädcher
Schmuckstückchen 2008
Römergarde Weiden
Die Jungen Trompeter
Tanzpaar Große Knapsacker
Annegret vom Wochenmarkt
Jupp Menth

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

SONDER-VERÖFFENTLICHUNG

--- --- ---
Anzeige

Jeck_digital_report_K_2020-1

Bestellen Sie kostenlos die "jeck + digital"-Broschüre von report-K:
marketing[at]report-K.de