Köln Nachrichten Köln Blaulicht

Polizeikontrolle am Kölnberg mit rumänischen Beamten

Köln | Die Kölner Polizei kontrollierte heute Mittag am Kölnberg im Stadtteil Köln-Meschenich Fahrzeuge und Wohnungen. Mit von der Partie: Rumänische Polizeibeamte, die ihre Kölner Kollegen sprachlich und soziokulturell unterstützen. Pressesprecher Christoph Gilles erklärt den Einsatz seiner rumänischen Kollegen, die nicht zum ersten Mal in Köln unterstützen.

Nicht nur am Kölnberg waren rumänische Polizeibeamte schon im Einsatz sondern auch in der Kölner Innenstadt etwa auf den Weihnachtsmärkten. Gilles erklärt, dass die Beamten aus Rumänien neben der Sprache vor allem kulturell vermittelten. Oft wüssten Rumänen, die aktuell in Deutschland leben, gar nicht welche Gesetze zu beachten seien. Und hier vermitteln die rumänischen Beamten Wissen.

Der Kölnberg steht immer wieder im Fokus der Beamten. Alleine schon durch seine Struktur. Die Anonymität der Hochhäuser, die vielen Mieter und Vermieter schaffen eine unübersichtliche Struktur. Auch Leerstand kann hier zum Problem werden. Und so ergibt sich ein Millieu in dem Kleinkriminalität, Hehlerei, Drogen und Beschaffungsprostitution gedeihen. Aus diesem Grund zeigt die Kölner Polizei hier immer wieder eine hohe Präsenz. In einem der Häuser kontrollierten die Beamten Wohnungen und auf der Straße Fahrzeuge. Vom Edel-Sportwagen bis zum in die Jahre gekommenen Sprinter. Denn auch die Fahrzeuge, die oft für das Sammeln von Buntmetallen genutzt werden, sind oft nicht mehr in dem allerbesten Zustand. Für eine Bilanz der Kontrolle ist es noch zu Früh.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

handschellen_18-02-2014

Köln | Zuerst die gute Nachricht, der mutmassliche Täter konnte in seiner Wohnung in Köln-Chorweiler festgenommen werden, nachdem er am Montagabend eine Prostituierte attackiert hatte. Die Polizei sucht weitere Geschädigte.

pol_05022015e

Köln | Am gestrigen Dienstag gegen 12:30 Uhr hat sich ein schwerer Unfall am Zebrastreifen Venloer Straße in Höhe Gutenbergstraße ereignet. Eine 25-jährige Fußgängerin wurde schwer verletzt.

nagelstudio_pixabay_22052019

Köln | Der Kölner Zoll hat 27 Nagelstudios in Köln und der Region kontrolliert. In seiner Bilanz stellt die Behörde fest, dass 26 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sich illegal in Deutschland aufhalten. Unter den Illegalen befanden sich 5 Minderjährige. Zudem spricht der Zoll vom Verdacht auf Unterschreitung des Mindestlohns und Sozialversicherungsbetrug.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >