Köln Nachrichten Köln Blaulicht

lkw-kontrolle2010-01

Polizisten missbrauchen Datenbanken für private Zwecke

Berlin | Deutsche Polizisten missbrauchen dienstliche Datenbanken häufiger als bislang bekannt für private Zwecke. Das ergab eine Umfrage des "Spiegel" unter den Datenschutzbeauftragten des Bundes und der Länder sowie in den Innenministerien. Von Anfang 2018 an seien mindestens 158 Verfahren gegen Beamte gelaufen, weil sie rechtswidrig in Dienstcomputern geschnüffelt haben sollen.

In mindestens 52 Fällen hätten die Behörden Geldbußen verhängt. "Die Systeme werden immer wieder missbraucht, um Nachbarn, Familienmitglieder oder Kollegen auszuspionieren", sagte die Berliner Datenschutzbeauftragte Maja Smoltczyk dem "Spiegel". In Mecklenburg-Vorpommern sei ein Beamter aufgefallen, der nach einer Sexualstraftat der 13 Jahre alten Begleiterin einer Zeugin "sexuelle Avancen" gemacht habe, heißt es im Bericht des Datenschutzbeauftragten, über den das Nachrichtenmagazin berichtet.

In Hessen hätten wohl Beamte des 1. Frankfurter Polizeireviers die Adresse einer bekannten Strafverteidigerin abgefragt, die daraufhin Drohfaxe erhalten habe. Das dortige Innenministerium überwache die Zugriffe daher nun stichprobenartig, berichtet der "Spiegel". Jede 200. Abfrage im System müssen die Polizisten schriftlich begründen.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

handschellen_18-02-2014

Köln | Mit 40 Einsatzkräften hat die Kölner Polizei am Montagnachmittag das Görlinger Zentrum im Kölner Westen überprüft. Die Polizei bezeichnet das Görlinger Zentrum als Kriminalitätsbrennpunkt und Drogenumschlagplatz. 2 Männer werden jetzt des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln verdächtigt.

linie18_fue_19112019

Köln | aktualisiert | Auf der Luxemburger Straße hat sich gestern Nachmittag gegen 15 Uhr ein Unfall zwischen einem PKW und einer Stadtbahn der Kölner Verkehrsbetriebe ereignet. Mittlerweile gab die Polizei schriftlich bekannt, dass der Stadtbahnfahrer das für ihn geltende Haltesignal ignoriert habe*.

pol_2932011

Köln | Am Freitag Nachmittag, 15. November, stoppten Autobahnpolizisten einen Kleintransporter auf der Bundesautobahn A 4 in Höhe der Anschlussstelle Refrath. Ein Untersuchungsrichter schickte den 20-jährigen Fahrer in Untersuchungshaft.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >