Köln Nachrichten Köln Blaulicht

schirftzugpolizei2572012

Poll: Seniorin in eigener Wohnung überfallen

Köln | Wie die Kölner Polizei berichtet, sind am Dienstag zwei Unbekannte in die Wohnung einer 84-Jährigen auf der Straße Im Oberdorf in Poll eingedrungen. Dabei sollen sie an der Wohnungstür der Seniorin geklingelt haben und, als diese die Tür kurz geöffnet hatte, gewaltsam eingedrungen sein. Anschließend haben die Täter nach Angaben der Polizei ihr Opfer gefesselt und körperlich misshandelt. Mit wenig Beute flüchteten die Täter in unbekannte Richtung.

Gegen 18 Uhr klingelten die Unbekannten an der Tür des Opfers. Die Seniorin soll die Gegensprechanlage betätigt haben und zu dem Schluss gekommen sein, dass ihr Sohn vor der Tür stehe. Als sie die Fremden erblickte, habe sie versucht die Tür wieder zu schließen. Nachdem die Täter in die Wohnung eingedrungen waren, fesselten sie das Opfer und misshandelten die Seniorin körperlich. Daraufhin sollen sie die Wohnung nach Wertgegenständen durchsucht haben. Gegen 18:45 haben die Täter die Wohnung wieder verlassen, so die Polizei. Dem Opfer gelang es, sich selbst zu befreien und eine Nachbarin zu informieren. Die 84-Jährige wurde zur Beobachtung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Einer der Täter wird als etwa 170 Zentimeter groß beschrieben und soll etwa 30 Jahre alt sein. Er soll von schmaler Statur sein und kurze schwarze Haare haben. Sein etwa 20-jähriger Komplize ist etwas kleiner und hat hellbraune Haare. Die Polizei hält es für nicht ausgeschlossen, dass die Täter bereits im Vorfeld der Tat die Wohnung der Seniorin beobachtet haben.

Die Polizei sucht dringend Zeugen. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder unter info@polizei-koeln.de entgegen.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

flug_12082018-56

Köln | Am vergangenen Freitag, 3. April, hat die Bundespolizei am Flughafen Köln Bonn einen 24-Jährigen bei der Einreise kontrolliert, den die Staatsanwaltschaft Köln Anfang 2019 zur Festnahme ausgeschrieben hatte.

pol_nacht_712014

Köln | Gegen Mitternacht meldeten Anwohner des Sportplatzes "Am Bilderstöckchen" in Köln-Bilderstöckchen* dem Kölner Ordnungsamt sechs junge Männer, die dort Fußball spielten. Dieses alarmierte die Polizei, die die Männer verdächtigt gegen das Betäubungsmittelgesetz verstoßen zu haben.

polizei_symbol_1017

Köln | aktualisiert | Gegen 1:30 Uhr verlor eine 22-jährige Autofahrerin auf der Bundesautobahn A 4 auf Höhe der Anschlussstelle Gummersbach die Kontrolle über ihren PKW und prallte gegen die rechte Schutzplanke. Dabei verletzte sie sich schwer.

karnevals

Über 80 Karnevalsgesellschaften, Bands, Rednerinnen und Redner folgten der Einladung von report-K und plauderten am Roten Fass über die Session, das Motto, ihre Lieblingsveedel und mehr:

Der Kölner Karneval plaudert am Roten Fass von report-K.de, Kölns Internetzeitung über die Session 2020.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Fleumes filettiert

fleumes_filettiert

In der Gastkolumne „Fleumes filettiert“ blickt Gisbert Fleumes bei report-K auf liebevoll charmante Art und mit spitzer Feder auf Köln, das Stadtleben am Nabel des Rheins und mehr ...

Folge Eins: Wir sind Weiberfastnacht breit

KARNEVAL NACHRICHTEN

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >