Köln Nachrichten Köln Blaulicht

Polizei_Hubschrauber_3032012g

Symbolfoto

Porz-Wahn: Polizei sucht Verletzten auf ICE Strecke

Köln | Mit großem Aufwand sucht die Kölner Polizei auf der ICE Strecke in Porz-Wahn nach einem möglichen Verletzten. Ein Lokführer will einen Schatten wahrgenommen haben. Er leitete eine Notbremsung ein. Erste Ermittlungen an der Unfallstelle scheinen Hinweise auf einen Verletzten ergeben haben.

Die Kölner Polizei beschreibt den Vorfall so: „Gegen 20.30 Uhr erkannte der Führer des ICE 812 von Frankfurt nach Köln nahe des Bahnhofs Wahn einen Schatten auf dem Gleis. Der Fahrer leitete sofort eine Notbremsung ein und alarmierte Rettungskräfte. Nach ersten Ermittlungen an der vermuteten Unfallstelle kann nicht ausgeschlossen werden, dass der ICE eine Person verletzt haben könnte. Bei einer sofort eingeleiteten Suche mit Unterstützung aus der Luft fanden Feuerwehr und Polizei keinen Verunglückten.“

Bei Tageslicht habe man, auch unter Einsatz eines Hubschraubers mit Wärmebildkamera, die Suche wieder begonnen. Während der Suche seien Teilstücke der ICE-Strecke immer wieder gesperrt.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

feuerwehr_2010

Köln | Die Kölner Feuerwehr hat in der vergangenen Nacht einen Kellerbrand in der Jesuitengasse in Köln-Weidenpesch gelöscht. Der Notruf sei um 4:12 Uhr bei der Feuerwehr eingegangen. Eine 30-jährige Frau wurde leicht verletzt und in eine Klinik gefahren. Sie hatte Rauchgas eingeatmet.

notarzt22122012c

Köln | Passanten hatten am gestrigen Donnerstagnachmittag gegen 13:40 Uhr der Polizei einen schwer verletzten 42-jährigen Mann in der Eisenbahn-Unterführung Auenweg in Köln-Deutz gemeldet. Rettungskräfte stellten „schwerste Kopfverletzungen“ fest. Die Polizei ermittelt und sucht Zeugen.

Köln | Am Dienstagabend war durch einen Zusammenstoß mit einem Bus ein 63-jähriger E-Bike-Fahrer tödlich verletzt worden. (report-K berichtete >) Die Polizei sucht Zeugen, etwa Fahrgäste des KVB-Busses, um festzustellen wie der Bus fuhr und die Position des Radfahrers vor und zum Zeitpunkt des Unfalls war.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Studierende beleuchten Europawahl 2019

europawahl2019_studentengruppe01

Studierende der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) beschäftigten sich im November 2018 mit europäischen Themen, wie Flüchtlings- oder Umweltpolitk sowie regionalen Förderprogrammen oder dem "Erasmus+"-Programm der EU. Am 26. Mai 2019 wählt Europa ein neues Parlament.

Hier gehts zum Spezial: Kölner Studierende blicken auf die Europawahl 2019 >