Köln Nachrichten Köln Blaulicht

D_Polizei_Krad_09052017

Raubüberfall auf Senior – Polizei sucht Zeugen

Köln | Am vergangenen Pfingstmontag wurde in der Kölner Innenstadt ein 78-jähriger Mann Opfer eines Raubüberfalls. Die beiden Unbekannten bedrohten den Senior mit einem Springmesser und entkamen mit ihrer Beute. Nun werden sie gesucht.

Wie die Sicherheitsbehörde am gestrigen Dienstag berichtete, war der ältere Herr gegen 9 Uhr an diesem Feiertag auf der Kunibertsklostergasse in Richtung Auf der Linde unterwegs, als sich die beiden Unbekannten von hinten näherten und dem Mann einen Stoß versetzten. Anschließend hielten sie ihn fest und drohten ihn mit einem Springmesser. Damit schnitten sie auch die Riemen seiner mitgeführten Ledertasche durch.

Mit ihrer Beute entkamen sie anschließend vom St. Marien Hospital in Richtung Dom. Einer der beiden Täter soll eher klein und mit 18 bis 20 Jahren recht jung gewesen sein. Er hatte dunkle Haare. Bekleidet waren beide mit Turnschuhen. Einer der Täter hatte einen dunklen Kapuzenpullover und eine blaue Jeans. Der andere trug einen dunklen Kapuzenpullover mit Farbstreifen und eine dunkelrote Jeans.

Die Polizei sucht nun nach weiteren Zeugen des Vorfalls. Sachdienliche Hinweise dazu richten sie direkt an das zuständige Kriminalkommissariat 14 unter der Rufnummer: 0221 / 229 – 0.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

feuerwehr_2010

Köln | Die Kölner Feuerwehr hat in der vergangenen Nacht einen Kellerbrand in der Jesuitengasse in Köln-Weidenpesch gelöscht. Der Notruf sei um 4:12 Uhr bei der Feuerwehr eingegangen. Eine 30-jährige Frau wurde leicht verletzt und in eine Klinik gefahren. Sie hatte Rauchgas eingeatmet.

notarzt22122012c

Köln | Passanten hatten am gestrigen Donnerstagnachmittag gegen 13:40 Uhr der Polizei einen schwer verletzten 42-jährigen Mann in der Eisenbahn-Unterführung Auenweg in Köln-Deutz gemeldet. Rettungskräfte stellten „schwerste Kopfverletzungen“ fest. Die Polizei ermittelt und sucht Zeugen.

Köln | Am Dienstagabend war durch einen Zusammenstoß mit einem Bus ein 63-jähriger E-Bike-Fahrer tödlich verletzt worden. (report-K berichtete >) Die Polizei sucht Zeugen, etwa Fahrgäste des KVB-Busses, um festzustellen wie der Bus fuhr und die Position des Radfahrers vor und zum Zeitpunkt des Unfalls war.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Studierende beleuchten Europawahl 2019

europawahl2019_studentengruppe01

Studierende der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) beschäftigten sich im November 2018 mit europäischen Themen, wie Flüchtlings- oder Umweltpolitk sowie regionalen Förderprogrammen oder dem "Erasmus+"-Programm der EU. Am 26. Mai 2019 wählt Europa ein neues Parlament.

Hier gehts zum Spezial: Kölner Studierende blicken auf die Europawahl 2019 >