Köln Nachrichten Köln Blaulicht

pol_05022015b

Rondorf - Polizisten beschlagnahmen scharfe Schusswaffe und Munition

Köln | Am gestrigen Abend hat die Kölner Polizei eine scharfe Schusswaffe und die dazu gehörige Munition beschlagnahmt. Ein 38-jähriger Kölner hatte vor einem Supermarkt im Stadtteil Rondorf einen 34-jährigen Rollstuhlfahrer bemerkt, der für kurze Zeit eine Pistole in der Hand hielt und daraufhin die Polizei alarmiert.

Gegen 19:20 Uhr soll der Zeuge den Rollstuhlfahrer gesehen haben: „Ich habe gesehen, wie dieser Mann eine Pistole aus seiner Tasche nahm und die Waffe nach kurzer Zeit wieder wegsteckte“, erklärte der 38-Jährige später bei der Anzeigenaufnahme der Polizei.

Die hinzugerufenen Polizisten trafen den Verdächtigen noch im Eingangsbereich des am Weißdornweg gelegenen Supermarkts an. Aufgrund des konkreten Hinweises auf eine Waffe, wurder der Mann von der Polizei gefesselt. Bei der Durchsuchung des Tatverdächtigen sollen die Beamten in seiner Tasche dann eine scharfe Pistole gefunden haben. Im Magazin befand sich die dazu passende Munition, erklärt die Polizei Köln. Da der Waffenträger keine Erlaubnis zum Führen dieser Waffe vorweisen konnte, beschlagnahmten die Beamten umgehend die Pistole, das Magazin und die Munition.

Anschließend durchsuchten die Beamten die Wohnung des Beschuldigten nach weiteren Waffen. Die Polizisten sollen weitere fünf Gewehrpatronen gefunden und auch diese beschlagnahmt haben.

Wie der 34-Jährige in den Besitz der Pistole kam, sei Bestandteil weiterer Ermittlungen. Bei einer ersten Vernehmung gab der Beschuldigte an, dass er die Waffe lediglich zu seiner Verteidigung mitführte. Er muss sich jetzt wegen Verstößen gegen das Waffengesetz verantworten.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

polizei_sym_01_18

Köln | Am Montagnachmittag sind bei zwei Verkehrsunfällem in Köln Dellbrück und Mülheim zwei Menschen schwer verletzt worden. Das teilt die Kölner Polizei heute mit. Rettungskräfte fuhren die Verletzten zur weiteren Behandlung in nahegelegene Krankenhäuser.

WSP_Boot882013

Köln | aktualisiert | Am heutigen Dienstagmorgen kam es zu einem Schiffsunglück vor der Mülheimer Brücke auf dem Rhein. Auf Anfrage von report-K teilt eine Sprecherin der Wasserpolizei Duisburg mit, dass Personen aus dem Wasser gerettet werden mussten. Der derzeitigem Stand der Ermittlungen kam es dort gegen 11 Uhr zu einer Kollision zwischen einem Tankfrachtschiff und einem Sportruderboot. Dabei wurden drei Menschen, eine Person davon schwer, verletzt. Wie es zur Kollision zwischen kommen konnte, sei noch Gegenstand der Ermittlungen. Mehr dazu in Kürze.

Festnahme_pol3032012

Köln | Am gestrigen Abend soll ein Mann in der B-Passage des Kölner Hauptbahnhof (Hbf) einen Mitarbeiter der Deutschen Bahn (DB) mit einer Spritze angegriffen haben. Der 38-jährige wurde kurz darauf festgenommen.

Report-K Karneval-Livestream

livestream_kasten_03012017

Jeden Tag von Montag bis Freitag von 18:30-19 Uhr eine halbe Stunde Kölner Karneval auf report-K. Nachrichten aus dem jecken Geschehen und Interviews mit Kölner und Karnevalsgesellschaften aus der Region. 

Am Dienstag 16.1. zu Gast am jecken roten report-K Fass:
Amazonencorps Frechen
Treuer Husar blau-gelb
KG Knobelbröder

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN