Köln Nachrichten Köln Blaulicht

Polizei_NRW_3032012

Silvester 2017/18: NRW-Innenministerium will 5.700 Polizisten einsetzen

Köln | Das Innenministerium von Nordrhein-Westfalen hat einen Erlaß zu Silvester herausgeben. 5.700 Beamte sollen an diesem Jahreswechsel zum Einsatz kommen, alle 18 Hundertschaften der Bereitschaftspolizei werden in Dienst gestellt.

Innenminister verordent "Null Toleranz"-Strategie

In Köln, Düsseldorf, Dortmund und Essen werden Führungskräfte der Polizei die Einsätze leiten, in kleineren Orten oder Kreisen sind die Führungskräfte in Rufbereitschaft. Die Hunderschaften werden vor Ort eingesetzt oder in Bereitschaft so taktisch aufgestellt, dass sie bei Problemen schnell eingreifen können, so das Ministerium. CDU Innenminister Reul fordert die Einsatzkräfte auf "offensiv und konsequent" einzuschreiten.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

Köln | Drei Männer waren am Freitagabend in einer Wohnung am Friesenwall. Ein Mann wurde durch eine Schussverletzung am Arm schwer verletzt. Die beiden anderen Männer flohen und sind der Polizei nicht bekannt.

Köln | Ein 44-jähriger Mann wurde gestern Abend gegen 21:15 Uhr an der Bachemer Landstraße in der Fußgängerfurt von einer Stadtbahn der Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) erfasst. Er starb noch an der Unfallstelle.

20072018_VermissterRudolfNellen

Köln | Der 61-jährige Kölner Rudolf Nellen ist seit dem 4. Juli dieses Jahres als vermisst gemeldet. Nachdem er seine Wohnung im Stadtteil Mülheim verlassen hatte, ist er verschwunden. Nun sucht die Vermisstenstelle der Polizei mit einem Bild nach ihm.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS