Köln Nachrichten Köln Blaulicht

bundespolizei_symbolfoto_10_11_17

Taschendiebstahl - Sechs Festnahmen am Deutzer Bahnhof

Köln | Im Bahnhof Köln-Deutz wurden am gestrigen Donnerstag sechs Taschendiebe gestellt und festgenommen. Das teilt die Bundespolizei heute mit.

Kurz nach 15:00 Uhr sollen zwei polizeibekannte Diebe einem japanischen Touristen beim Einstieg in die S-Bahn in Köln-Deutz versucht haben, die Geldbörse aus der Jackentasche zu nehmen. Die zivilen Bundespolizisten der Fahndungs- und Ermittlungsgruppe Taschendiebstahl nahmen den 55 Jährigen und die 46 Jährige vorläufig fest.

Eine Stunde später sollen die Beamten einen weiteren Diebstahl an der Rolltreppe im Deutzer Bahnhof beobachtet haben. Dort sollten zwei Touristen aus Großbritannien bestohlen werden. Auch dieses Mal hatten die mutmaßlichen Diebe (37 und 20 Jahre) erwischt wurden durch die Bundespolizisten festgenommen.

Kurz vor 19 Uhr soll es erneut zu einem Diebstahlsversuch auf der Rolltreppe des Deutzer Bahnhofes gekommen sein: Hier wurde ein japanischer Tourist von einer 15-jährigen sowie 19-jährigen als Opfer ausgesucht, der glücklicherweise ohne Schaden "davon kam", erklären die Beamten. Auch in diesem Fall hatten die Fahnder die Tatverdächtigen im Visier und nahmen sie vorläufig fest.

Die Bundespolizei leitete sechs Ermittlungsverfahren wegen dem Versuch des besonders schweren Falls des Diebstahls ein.

In diesem Zusammenhang weist die Bundespolizei darauf hin, dass man im Einstiegsgedränge und an Rolltreppen besonders aufmerksam sein sollte. Diebe nutzen jeden unaufmerksamen Moment und versuchen die Reisenden abzulenken, um an die Wertgegenstände zu gelangen. Tipps, wie man sich vor Taschendieben schützen kann sind auf der Homepage der Bundespolizei einsehbar.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

Köln | Ein 41-jähriger Belgier wurde heute gegen 3:45 Uhr auf der A 544 zwischen Aachen und Würselen von einem Abschleppfahrer gestoppt. Der Betrunkene, ein Atemalkoholtest ergab 1,6 Promille, war als Falschfahrer aufgefallen. Die Polizei beschlagte den Führerschein des Mannes und schrieben eine Strafanzeige. Auf der Polizeiwache wurde dem Mann eine Blutprobe entnommen.

feuerwehr_2010

Köln | Zwei Stunden, so Einsatzleiter Philipp Hessemer, löschte die Kölner Feuerwehr im 18. Geschoss eines Hochhauses in der Belfortstraße einen Brand. Der Einsatz begann gegen 1:40 Uhr. Es gab keine Verletzten.

trio_bundespolizei_13072018

Köln | Am 1. Juli wurde gegen 16:11 Uhr im Bereich des Mediaparks auf eine Regionalbahn mit einer Luftdruckwaffe geschossen. [report-K berichtete >] Jetzt sucht die Bundespolizei mit dem Bild aus einer Videoüberwachungskamera nach drei Personen. Zeugen hatten gegenüber der Polizei ausgesagt, dass eine Person von dreien geschossen hatte.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS