Köln Nachrichten Köln Blaulicht

bundespolizei_symbolfoto_10_11_17

Taschendiebstahl - Sechs Festnahmen am Deutzer Bahnhof

Köln | Im Bahnhof Köln-Deutz wurden am gestrigen Donnerstag sechs Taschendiebe gestellt und festgenommen. Das teilt die Bundespolizei heute mit.

Kurz nach 15:00 Uhr sollen zwei polizeibekannte Diebe einem japanischen Touristen beim Einstieg in die S-Bahn in Köln-Deutz versucht haben, die Geldbörse aus der Jackentasche zu nehmen. Die zivilen Bundespolizisten der Fahndungs- und Ermittlungsgruppe Taschendiebstahl nahmen den 55 Jährigen und die 46 Jährige vorläufig fest.

Eine Stunde später sollen die Beamten einen weiteren Diebstahl an der Rolltreppe im Deutzer Bahnhof beobachtet haben. Dort sollten zwei Touristen aus Großbritannien bestohlen werden. Auch dieses Mal hatten die mutmaßlichen Diebe (37 und 20 Jahre) erwischt wurden durch die Bundespolizisten festgenommen.

Kurz vor 19 Uhr soll es erneut zu einem Diebstahlsversuch auf der Rolltreppe des Deutzer Bahnhofes gekommen sein: Hier wurde ein japanischer Tourist von einer 15-jährigen sowie 19-jährigen als Opfer ausgesucht, der glücklicherweise ohne Schaden "davon kam", erklären die Beamten. Auch in diesem Fall hatten die Fahnder die Tatverdächtigen im Visier und nahmen sie vorläufig fest.

Die Bundespolizei leitete sechs Ermittlungsverfahren wegen dem Versuch des besonders schweren Falls des Diebstahls ein.

In diesem Zusammenhang weist die Bundespolizei darauf hin, dass man im Einstiegsgedränge und an Rolltreppen besonders aufmerksam sein sollte. Diebe nutzen jeden unaufmerksamen Moment und versuchen die Reisenden abzulenken, um an die Wertgegenstände zu gelangen. Tipps, wie man sich vor Taschendieben schützen kann sind auf der Homepage der Bundespolizei einsehbar.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

pol_2932011a

Köln | Im Kölner Stadtteil Weiden kam es am gestrigen Abend zu einem Verkehrsunfall. Ein 85-jähriger Senior wurde bei dem Verkehrsunfall von einem Pkw angefahren und lebensgefährlich verletzt, berichtet die Kölner Polizei.

pol_05022015b

Köln | Im Kölner Stadtteil Dellbrück nahm die Kölner Polizei nach einer Wohnungsdurchsuchung einen 34-jährigen Mann fest. Sie wirft ihm vor am 13. Dezember 2017 an einem versuchten Tötungsdelikt in Köln-Gremberghoven beteiligt gewesen zu sein. Ein Haftbefehl lag vor.

polizei_sym_01_18

Köln | Am Montagnachmittag sind bei zwei Verkehrsunfällem in Köln Dellbrück und Mülheim zwei Menschen schwer verletzt worden. Das teilt die Kölner Polizei heute mit. Rettungskräfte fuhren die Verletzten zur weiteren Behandlung in nahegelegene Krankenhäuser.

Report-K Karneval-Livestream

Jeden Tag von Montag bis Freitag von 18:30-19 Uhr eine halbe Stunde Kölner Karneval auf report-K. Nachrichten aus dem jecken Geschehen und Interviews mit Kölner und Karnevalsgesellschaften aus der Region. 

Am Donnerstag 18.1. zu Gast am jecken roten report-K Fass:
Rote Funken
Die Band Druckluft
Sr. Tollität Luftflotte

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN