Köln Nachrichten Köln Blaulicht

handtuch_mordkommission_13072021

Toter Säugling: Polizei veröffentlicht Foto von Handtuch

Köln | Am Morgen des gestrigen Montags wurde vor der Babyklappe in der Escher Straße ein toter Säugling aufgefunden. Er war in ein Handtuch gewickelt. Ein Foto des Handtuchs veröffentlichte die Kölner Polizei und sucht weiter nach den Eltern des Kindes. Es gibt weitere Ermittlungsergebnisse.

Das Handtuch in das der Säugling gewickelt war, ist 90 mal 40 Zentimeter groß und aus Frottee. Die Polizei beschreibt den Zustand des Handtuchs als "stark verschmutzt und verschlissen". Eine Herstellerangabe habe sich nicht an der Textilie befunden, die mit einem Blumenmuster gestaltet ist. Der Rand ist lilafarben.

Polizei schließt technischen Defekt an der Babyklappe aus

Die Polizei und Staatsanwaltschaft ließen die Babyklappe technisch prüfen. Es gebe keine Hinweise auf einen Defekt. Auch die Mitarbeitenden des Frauenhauses seien aus behördlicher Sicht keine Vorwürfe zu machen. Die Ermittler gehen mittlerweile davon aus, dass der Säugling extra so abgelegt wurde, damit der Alarm der Babyklappe nicht ausgelöst wird.

Die Kölner Polizei richtet einen Appell an alle medizinische Einrichtungen in Köln sich zu melden, wenn eine Frau vorstellig wird, die Symptome einer kürzlich erfolgten Entbindung zeige, aber kein Säugling vorhanden ist. Die Polizei schreibt: "Möglicherweise hat die Kindsmutter nach der Geburt keine ärztliche Hilfe in Anspruch genommen, befindet sich in einer psychischen Ausnahmesituation und nimmt die dringend erforderliche postnatale Beobachtung/Behandlung nicht in Anspruch. Die Ermittler empfehlen dringend, dass sich die Kindseltern an eine Beratungsstelle wenden."

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

schirftzugpolizei2572012

Köln | Bei einem Unfall am gestrigen Dienstagabend gegen 19:15 Uhr verletzte sich ein Motorradfahrer schwer.

Köln | In der Montagnacht drehte ein 32-jähriger Motorradfahrer auf der Universitätsstraße in Köln Sülz so richtig auf. 100 Stundenkilometer schnell soll der junge Mann gefahren sein, so Streifenbeamte.

pol_05022015f

Köln | Am Sonntagmorgen gegen 5 Uhr näherte sich ein Mann einer 19-jährigen Frau in der Oberstraße in Köln-Westhoven und stieß sie zu Boden. Die junge Frau wehrte sich und der Täter ließ von ihr ab. Die Polizei vermutet ein Sexualdelikt und sucht nach dem Täter.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >