Köln Nachrichten Köln Blaulicht

pol_2932012

Mit diesen beiden Fotos sucht die Kölner Polizei nach Menschen die den unbekannten Toten aus dem Rhein identifizieren können | Foto: Polizei

Toter im Rhein: Polizei fragt, wer kennt den Mann?

Köln | Ein Passant hat am Dienstagmorgen einen Toten im Rhein bei Köln-Niehl gefunden. Die Polizei sucht jetzt Menschen, die den Mann identifizieren können. Unklar ist derzeit die Todesursache, ausschließen will die Kölner Polizei derzeit nur ein Gewaltverbrechen oder Fremdverschulden.

Die Beschreibung der Kölner Polizei

Der Unbekannte ist etwa 165 Zentimeter groß und 65 Kilogramm schwer. Der Verstorbene war etwa 80 Jahre alt und hat einen grau-bräunlichen Haarkranz. An seiner rechten Halsseite ist eine Narbe nach einer Schilddrüsenoperation zu erkennen. Auffällig ist ein verkürzter rechter Daumen mit einem geschwollenen Gelenkbereich.

Bekleidet war der Unbekannte mit einem grauen Schurwollanzug, einem blau-weiß gestreiften Oberhemd, einem braunen Wollpullover und einer blauen Krawatte. Der Mann trug an seinem Handgelenk eine Armbanduhr der Firma Seiko. Die Uhr hat ein goldfarbenes Gehäuse, eine gleichfarbige Lünette und ein schwarzes Lederarmband. In den Gehäuseboden ist die Ziffernfolge "2 8 5 1 8 5" eingraviert. Hinweise zu dem Unbekannten nimmt das Kriminalkommissariat 11 unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder unter info@polizei-koeln.de entgegen.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

Köln | Eine 63-jährige Kölnerin verletzte am Freitag, 15. März, einen siebenjährige Kölner Schülerin in Köln-Vingst mit ihrem PKW auf der Nobelstraße. Jetzt meldete die Seniorin sich bei der Polizei und soll zu dem Unfall Aussagen gemacht haben.

Köln | Bei einem Unfall auf Höhe der Anschlussstelle Godorf auf der Bundesautobahn A 555 in Fahrtrichtung Bonn sind drei Menschen leicht verletzt worden. Der Unfall ereignete sich gegen 10:45 Uhr. Zwei Fahrzeuge kollidierten aus bislang ungeklärter Ursache. Die Feuerwehr musste eine Person aus dem schwer beschädigten PKW befreien und retten.

Köln | Eine 48-jährige Radfahrerin kollidierte am 25. Februar mit einem Linienbus in Köln-Riehl. Die Polizei teilte mit, dass die Frau am Samstag, 16. März, in einer Klinik ihren schweren Verletzungen erlag.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

KARNEVAL NACHRICHTEN

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >